• DGVN-Nachrichten

    Schutz indigener Völker: Bundesrat setzt Regierung unter Druck

    Der Plenarsaal des Bundesrates während einer Sitzung

    Der Bundesrat macht beim Schutz indigener Völker Druck auf die Bundesregierung. Die Ländervertreter forderten die große Koalition in ihrer Sitzung Ende März auf, ein Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zu ratifizieren, das die Lebensbedingungen eingeborener und in Stämmen lebender Völker verbessern soll. Die Signale aus der Regierung sind widersprüchlich.

    Weiterlesen

  • DGVN-Nachrichten

    Jugenddelegierte 2015 neu im Amt

    Das Bild zeigt die Jugenddelegierten 2015: Alexander Kauschanski und Carina Lange ©DGVN

    Carina Lange und Alexander Kauschanski sind Jugenddelegierte 2015. Damit lösen sie die Jugenddelegierten 2014, Celina Greppler und Ozan Solmus ab. Wir bedanken uns bei den Ehemaligen und beglückwünschen das neue Team!

    Weiterlesen

  • Zeitschrift VEREINTE NATIONEN aktuell

    Hilflos und irrelevant?

    Sitzung des UN-Sicherheitsrats zur Situation in der Ukraine. UN Photo: Loey Felipe

    Syrien, Irak und Ukraine – dies sind nur einige der Kriegsschauplätze, die gegenwärtig die Welt in Atem halten. In keinem dieser blutigen Konflikte scheinen die Vereinten Nationen eine maßgebliche Rolle als Friedensstifter zu spielen. Thorsten Benner geht dieser Frage in seinem Beitrag "Hilflos und Irrelevant? Die Krisendiplomatie der Vereinten Nationen" in Heft 1/2015 der Zeitschrift VEREINTE NATIONEN nach.

    Weiterlesen

Nächste Veranstaltungen

Jobs & Praktika

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) sucht ab Oktober 2015 engagierte und verantwortungsbewusste Studierende oder Hochschulabsolventen/innen für ein 

Praktikum im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Publikations- und Veranstaltungsmanagement

 Weitere Informationen

 

 

DGVN Newsletter

Regelmäßig erscheinender E-Mail-Newsletter, der über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Vereinte Nationen, die neuesten Artikel unserer Themenportale und Veranstaltungen der DGVN berichtet.