• UN-Aktuell

    UN-Hilfeaufruf für Syrien und die Nachbarstaaten

    Außenminister Frank-Walter Steinmeier

    Die syrische Flüchtlingskrise sei die größte humanitäre Katastrophe unserer Zeit - das erklärte Außenminister Steinmeier zu Beginn der UN-Konferenz im Auswärtigen Amt. Gemeinsam mit Entwicklungsminister Müller, UN-Flüchtlingskommissar António Guterres und UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos präsentierte Steinmeier die UN-Hilfspläne zur Bewälti-gung der Krise in Syrien und den betroffenen Nachbarländern.

    Weiterlesen

  • Veranstaltungsbericht

    Handlungsmöglichkeiten und Grenzen der Vereinten Nationen DGVN diskutiert mit UN-Praktiker und UN-Forschern

    Teilnehmer der Buchvorstellung v.l.n.r: Dr. Volger, Prof. Varwick, Dr. Weisbrod-Weber und DGVN-Vorsitzender Dzembritzki

    Die UN ist „Seismograph der internationalen Beziehungen“ (Helmut Volger). Angesichts einer turbulenten Weltordnung mit zahlreichen Krisen, Konflikten und ungelösten globalen Herausforderungen befinden sich die Vereinten Nationen in einer Zwickmühle: Die Organisation ist einerseits notwendiger denn je, anderseits wird sie von vielen Mitgliedstaaten oftmals nicht ausreichend unterstützt. Angesichts des Erscheinens des Bandes „Die Vereinten Nationen. Herausforderungen, Chancen und Reformkonzepte. Ausgewählte Aufsätze von Helmut Volger“ soll über die Handlungsmöglichkeiten und die Grenzen der UN aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert und das Buch vorgestellt werden.

    Weiterlesen

  • UN-Aktuell

    Deutscher Botschafter zum Präsidenten des Menschenrechtsrates gewählt

    Portrait eines lachenden Mannes

    Zum ersten Mal in der Geschichte des Menschenrechtsrates übernimmt ein Deutscher den Vorsitz dieses Gremiums. Botschafter Dr. Joachim Rücker wird am 1. Januar 2015 Baudelaire Ndong Ella aus Gabon ablösen und zukünftig über die organisatorischen Aufgaben des Menschenrechtsrats wachen. Während die Hauptaufgabe des Präsidenten in der Verwaltung der Geschäftsordnung liegt, gehen angesichts der stetig wachsenden Anforderungen an den Rat weitere Herausforderungen damit einher. Zudem kann die Präsidentschaft einen entscheidenden Beitrag zur Sicherung des Raums der Zivilgesellschaft im Rat und für den Schutz von Menschenrechtsverteidigern leisten.

    Weiterlesen

  • Veranstaltungsbericht

    Jugendpartizipation bei den Vereinten Nationen

    C.Greppler, O.Solmus Und Dr. B. Wagner

    Beim Debriefing der deutschen Jugenddelegierten zur UN-Generalversammlung schauten Celina Greppler und Ozan Solmus gemeinsam mit Vertreter*innen aus den beteiligten Ministerien und der Träger des Programms auf ihren Aufenthalt bei der 69. UN-Generalversammlung in New York zurück und gaben Impulse für die Zukunft des Programmes.

    Weiterlesen

  • Zeitschrift VEREINTE NATIONEN aktuell

    Nach dem Krieg: Wie geht es weiter im Gaza-Streifen?

    Im Sommer 2014 wütete 50 Tage lang ein Krieg im Gaza-Streifen. Es war der dritte Gaza-Krieg innerhalb von sechs Jahren. Im Interview mit der Zeitschrift VEREINTE NATIONEN spricht Pierre Krähenbühl, Generalkommissar des Flüchtlingshilfswerks UNRWA, über die immensen Herausforderungen des Wiederaufbaus und die Verantwortlichkeiten für die Schäden. Das Interview und andere Beiträge zum Thema „Welche zukünftigen Entwicklungsziele?“ sind zu finden in Heft 6/2014 von VEREINTE NATIONEN.

    Weiterlesen

  • Veranstaltungsbericht

    Welche Räume bleiben für zivilgesellschaftliches Engagement? Globale Trends, Erfahrungen aus Asien, Handlungsmöglichkeiten

    Basil Fernando

    Die Zivilgesellschaft ist ein wichtiges Element für den Schutz von Menschenrechten, Demokratie und gerechter Entwicklung. Immer mehr wird der Raum für zivilgesellschaftliches Engagement eingeschränkt (shrinking space) oder ganz „geschlossen“ (closed space).

    Zu diesem Thema veranstalteten die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) und Brot für die Welt am 27. November 2014 eine Podiumsdiskussion mit Maina Kiai, UN-Sonderberichterstatter für Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit, und Basil Fernando, diesjähriger Preisträger des Alternativen Nobelpreises (Right Livelihood Award) und Menschenrechtsverteidiger.

     

    Weiterlesen

  • Weitere Nachrichten im Archiv

Nächste Veranstaltungen

DGVN Newsletter

Regelmäßig erscheinender E-Mail-Newsletter, der über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Vereinte Nationen, die neuesten Artikel unserer Themenportale und Veranstaltungen der DGVN berichtet.

Jobs & Praktika

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) sucht ab April 2015 engagierte und verantwortungsbewusste Studierende oder Hochschulabsolventen/innen für ein 

Praktikum im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Publikations- und Veranstaltungsmanagement

Weitere Informationen