The United Nations and Peace Enforcement

Besprechung des Buches: Osman, Mohamed Awad, The United Nations and Peace Enforcement. Wars, terrorism and democracy, Aldershot: Ashgate 2002.

Download (pdf) 84 KB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Titelbild Basis-Informationen 41

    UN-Basis-Informationen 41 UN-Sicherheitsrat und Friedenssicherung

  • Peter Hilpold

    Die Vereinten Nationen und das Gewaltverbot. Die Reformvorschläge des High-level Panels sind wenig hilfreich

    Seit der Gründung der Vereinten Nationen ist das Gewaltverbot wohl noch nie derart oft und von so vielen Seiten in Frage gestellt worden wie heute. Der Bericht der Reformkommission vom Dezember 2004 versucht, eine Antwort darauf zu geben, wie die Weltgemeinschaft auf die neuen Bedrohungen reagieren kann, vor allem wann ein unilateraler Einsatz von Gewalt als ein Akt der Selbstverteidigung gelten… mehr

  • Stephan Hobe

    Die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit als Aufgabe des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen

    Besprechung des Buches: Lailach, Martin, Die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit als Aufgabe des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, Berlin: Duncker & Humblot (Schriften zum Völkerrecht, Bd. 130) 1998. mehr

  • Michael Brzoska

    Der Schatten Saddams Die Vereinten Nationen auf der Suche nach zielgerichteten Sanktionen

    Für den Fall von »Bedrohung oder Bruch des Friedens« sind in der Charta der Vereinten Nationen im Kapitel VII zwei Instrumente ihres für die Wahrung von Weltfrieden und internationaler Sicherheit verantwortlichen Hauptorgans – des Sicherheitsrats – vorgesehen: militärische Maßnahmen nach Artikel 42 und, in der Logik der Charta direkt davor gestellt, Maßnahmen »unter Ausschluß von Waffengewalt«.… mehr

  • Manfred Kulessa

    Von Märchen und Mechanismen Gefahren und Chancen der Sanktionen des Sicherheitsrats

    In den Annalen der UN-Debatten spielt das literarische Kulturerbe der Menschheit mit seinen Sprüchen, Fabeln und Märchen eine nicht zu unterschätzende Rolle, weil man mit seiner Hilfe komplizierte Sachverhalte auf den allgemein verständlichen Punkt bringen kann. Was wäre etwa die Abrüstungsdebatte der frühen Jahre ohne die russischen Fabeln gewesen? »Ja fein, sagte der Bär, dann bleibt uns nur… mehr