Klimawandel und Völkerrecht – Schnittstellen und aktuelle Fragen

Besprechung des Buches: Oliver C. Ruppel/Christian Roschmann/Katharina Ruppel-Schlichting (Hrsg.), Climate Change: International Law and Global Governance, Baden Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2013

Download (pdf) 1.5 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Birgit Lode

    COP-21, Paris Auf dem Weg zu einem bindenden Klimaabkommen für alle

    Wird 2015 das Jahr der Nachhaltigkeit? Im September 2015 wollen die Vereinten Nationen globale Nachhaltigkeitsziele verabschieden, Ende des Jahres kommen sie zu einer weiteren Klimakonferenz in Paris zusammen. Ein neues, für alle Staaten verbindliches Abkommen ist geplant, das der globalen Erwärmung Grenzen setzt. Es soll anstelle des im Jahr 2020 auslaufenden Kyoto-Protokolls treten und die… mehr

  • Frank Kürschner-Pelkmann

    UN-Basis-Informationen 54 Das UN-Klimaabkommen von Paris

  • Christina Figueres spricht auf dem Weltklimagipfel in Cancún

    Klimagipfel Cancún: „Stolpersteine aus dem Weg räumen“

    „Sie sind in Cancún, um die Elemente einer wirksamen Antwort für das Klimaproblem zu verweben. Nutzen Sie dabei Vernunft und Kreativität." So begrüßte Christina Figueres am 29. November 2010 die Delegationen aus 194 Staaten zur UN-Klimakonferenz in Cancún/Mexiko. Das zweiwöchige Treffen mit etwa 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern findet trotz der Dringlichkeit der Begrenzung des globalen… mehr

  • Staatenvertreter applaudieren nach Beschlussfassung

    Cancún: Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem neuen Klimaabkommen

    Am Ende herrschte bei fast allen Beteiligten große Erleichterung. Nach zwei Wochen intensiver Verhandlungen mussten die Delegierten aus 194 Ländern am Morgen des 11. Dezember 2010 nicht mit leeren Händen nach Hause reisen, sondern es war gelungen, in einer Nachtsitzung in verschiedenen Punkten ein Einvernehmen zu erzielen. Damit endete die UN-Weltklimakonferenz in Cancún/Mexiko mit viel … mehr

  • Logo der Klimakonfernz in Cancún, ein grüner Baum

    Klimagipfel Cancún: Gedämpfte Erwartungen, aber große Aufgaben

    „Der große Durchbruch in Cancún scheint derzeit unrealistisch.“ So beschreibt der österreichische Umweltminister Niki Berlakovich die Verhandlungssituation vor der bevorstehenden Klimakonferenz von mehr als 180 Staaten. Nicht nur er blickt wenig zuversichtlich auf die 16. UN-Klimakonferenz im mexikanischen Cancún vom 29. November bis zum 10. Dezember 2010. Der Minister fügt aber hinzu: „Dennoch… mehr