Die DGVN-Struktur

Die DGVN besteht aus verschiedenen Gremien.

Der Vorstand und das Präsidium der DGVN repräsentieren die Gesellschaft und werden auf zweijährlich stattfindenden Mitgliederversammlungen gewählt. 

Dem Vorstand obliegen verschiedene Aufgaben, darunter die Vorbereitung und Planung der programmatischen DGVN-Arbeit, die Einberufung der Mitgliederversammlung, die Aufnahme von Mitgliedern u.a.m.

Das Präsidium besteht aus den von der ordentlichen Mitgliederversammlung gewählten Mitgliedern und den Ehrenvorsitzenden. Es wird auf vier Jahre gewählt. Die Mitglieder des Präsidiums können mit beratender Stimme an den Sitzungen des Vorstandes teilnehmen.

Das Generalsekretariat mit acht hauptamtlichen Mitarbeitern befindet sich in Berlin. Das Generalsekretariat ist Hauptkoordinationsstelle für die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, die Konzeption von Publikationen, die Mitgliederbetreuung und Anlaufstelle für alle, die Informationen zu den Vereinten Nationen (UN, VN, UNO) und Kontakte zu deutschen UN-Experten suchen.

Der Forschungsrat der DGVN initiiert und betreut wissenschaftliche Arbeiten über die Probleme der Vereinten Nationen und ihrer Sonderorganisationen. Der Forschungsrat veranstaltet zu aktuellen Fragen der Vereinten Nationen Symposien, die Politik, Wissenschaft und Administration zusammenbringen sollen. Er betreibt Politikberatung im weiteren Sinne.

Bundesweit engagieren sich Landesverbände und Arbeitsgruppen für die regionale Vertretung der UN-Zielsetzungen.

Nach oben

Die DGVN ist Mitglied bei

 

 

 

Plattform Zivile Konfliktbearbeitung