Editorial

Von Drohnen, Sanktionen und Sondergesandten

Anja Papenfuß

Die Drohneneinsätze der USA in Pakistan und das Debakel der geplanten Anschaffung des Euro Hawk in Deutschland haben eine heftige Debatte über den Einsatz dieser neuen Technologien entfacht...

Download (pdf) 1.0 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Zeitschrift Vereinte Nationen 2013/03 Titelbild
    Robert Frau

    Der Einsatz von Drohnen Eine völkerrechtliche Betrachtung

    Drohneneinsätze werden in Zukunft zunehmen, weil viele Staaten von den Vorteilen überzeugt sind. Überragende technische Fähigkeiten sowie die verminderte Gefahr eigener Gefallener wiegen die Gegenargumente auf. Für diese Einsätze gelten die Menschenrechte und – soweit anwendbar – das humanitäre Völkerrecht. Im Ergebnis verfügt das Völkerrecht über einen befriedigenden Rechtsrahmen für den Einsatz… mehr

  • Marina Schuster

    Dritte ›UN Summer Academy‹: 9. bis 13. Juni 2014 in New York

    - Diskussion über den Einsatz von Drohnen - Skype-Schaltung zu Sigrid Kaag - ›Rights Up Front‹-Ansatz vorgestellt mehr

  • Markus Wagner

    Die Zukunft der Kriegsführung? Autonome Waffensysteme als Herausforderung für das Völkerrecht

    Der Umgang mit Autonomen Waffensystemen (AWS) ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern stellt für das Völkerrecht und die internationale Politik eine große Herausforderung dar. Der Beitrag skizziert die rechtlichen Voraussetzungen des humanitären Völkerrechts für die Verwendung von AWS und kommt zu dem Ergebnis, dass derzeit einem Einsatz von AWS erhebliche Bedenken gegenüberstehen. Der Beitrag… mehr

  • Cyberkrieg

  • Hans Günther Brauch

    ›Besonders grausame Waffen‹

    ›Besonders grausame Waffen‹: Erste Überprüfungskonferenz der Vertragsstaaten des Übereinkommens - Noch keine Einigung über Verbot der Anti-Personen-Minen - Protokoll für bedingtes Verbot von Laserblendwaffen verabschiedet (3). mehr