Standpunkte/Essays

Standpunkt | UN-engagiertes Deutschland?

Detlef Dzembritzki

Detlef Dzembritzki, geb. 1943, ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN). In diesem Standpunkt fordert er ein stärkeres Engagement Deutschlands in den Vereinten Nationen. Dies betrifft insbesondere grundsätzliche und sicherheitspolitische Fragen vor dem Hintergrund der Bundestagswahl im September 2017.

Download (pdf) 1.2 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Daniel Lange

    Deutsch-deutscher Dienst in Namibia Wie es zur einzigen Teilnahme beider deutscher Staaten an einer UN-Mission kam

    Die erste und einzige Teilnahme der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) an einer Mission der Vereinten Nationen erfolgte in den Jahren 1989/1990 in der UN-Mission in Namibia (UNTAG). Die DDR beteiligte sich mit 30 Polizeibeobachtern, die Bundesrepublik Deutschland mit 50 Beamten des Bundesgrenzschutzes. An einem Stützpunkt im Norden Namibias leisteten beide deutschen Kontingente noch vor dem… mehr

  • Zeitschrift Vereinte Nationen 2013/03 Titelbild
    Winfried Nachtwei

    Mehr Einfluss der Parlamente bei Auslandseinsätzen

    Besprechung von: Nicolai von Ondarza: Legitimatoren ohne Einfluss? Nationale Parlamente in Entscheidungsprozessen zu militärischen EU- und VN-Operationen im Vergleich, Europäische Schriften, Band 91, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2012 mehr

  • Mary Robinson

    Das Schicksal annehmen und gestalten Rede von Mary Robinson

    Rede von Mary Robinson, anlässlich von 40 Jahren deutscher Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen, am 18. September 2013 in Berlin (Auszüge) mehr

  • Peter Wittig, Heiko Nitzschke

    UN-Friedenssicherung Herausforderungen an die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik

    Deutschlands Beteiligung an internationalen Friedenseinsätzen steht mehr denn je im Blickfeld der deutschen Öffentlichkeit. Dieses Engagement fällt in eine Zeit, in der die UN-Friedenssicherung einen historischen Höchststand erreicht hat. Gleichzeitig sind regionale Organisationen wie NATO und Europäische Union bedeutende Akteure des internationalen Krisenmanagements geworden. Für Deutschland… mehr

  • Anja Papenfuß

    »Wir brauchen einen neuen Typus des globalen Führungspolitikers«

    Interview mit Mark Malloch Brown, ehemaliger Stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Nationen, über UNDP, Managementprobleme in den UN, Sicherheitsratsreform, Friedenssicherung, Deutschlands Rolle in der Welt und ›Global Gover- nance‹. mehr