Reden

»Nationaler Egoismus taugt nicht als Ordnungsprinzip für die Welt des 21. Jahrhunderts« Rede des deutschen Außenministers Sigmar Gabriel bei der 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen

Sigmar Gabriel

Wir scheinen vor einer Phase politischer Stürme und Erdbeben zu stehen. Der Ton der internationalen Konfrontationen scheint von Tag zu Tag und von Rede zu Rede härter, unversöhnlicher und kriegerischer zu werden. Wir als verantwortliche Politikerinnen und Politiker müssen uns dringend die Frage stellen: Wie kann es uns gelingen, eine Trendwende einzuleiten? Eine Trendwende hin zu mehr Frieden, mehr Stabilität, weniger Hunger und Armut, besseren Lebensperspektiven für alle Menschen auf dieser Welt. Wie schaffen wir es, dass das Ziel der Globalisierung endlich Gerechtigkeit für alle und nicht nur Reichtum für wenige darstellt?

Das könnte Sie auch interessieren

  • Kraftwerk in Buschehr

    Ein Anfang ist gemacht: 5+1-Gruppe einigt sich mit Iran auf Atom-Vereinbarung

    Die fünf UN-Vetomächte Russland, China, Großbritannien, Frankreich und die USA haben gemeinsam mit Deutschland ein bahnbrechendes Nuklear-Abkommen mit dem Iran auf den Weg gebracht. Die Außenminister der sogenannten 5+1-Gruppe, der auch die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini angehörte, einigten sich im schweizerischen Lausanne nach tagelangen Verhandlungen auf eine Rahmenvereinbarung, in der… mehr

  • Neue Ära der Diplomatie

    Drei Monaten nach der Übernahme des Präsidentenamts in Iran betrat Hassan Rohani während der 68. UN-Generalversammlung in New York am 24. September 2013 erstmals die internationale Bühne. Die erhoffte Sensation blieb aus. mehr

  • Götz Neuneck

    60 Jahre nuklearer Prometheus oder Sisyphos?

    Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA) ist nun 60 Jahre alt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1957 soll sie einerseits die friedliche Nutzung der Kernenergie fördern und andererseits verhindern, dass die Atomenergie für militärische Zwecke genutzt wird. Ihr Mandat war damit von Anfang an widersprüchlich. mehr

  • Der Lackmustest

    Die Lockerungen der Sanktionen wecken in Iran Hoffnung auf wirtschaftliche Besserung. Nach dem historischen Durchbruch in Genf im November 2013 und der Unterzeichnung des Gemeinsamen Handlungsabkommens (Joint Plan of Action) zur Beilegung des Atomkonflikts mit Iran, soll ab 20. Januar 2014 eine erste Umsetzung des Übergangsabkommens stattfinden. Damit soll Transparenz geschaffen und die Kontrollen… mehr

  • Hans Günther Brauch

    Uneingelöste Universalität Teststoppvertrag: Konferenz zur Förderung seines Inkrafttretens

    Teststoppvertrag: Konferenz zur Förderung seines Inkrafttretens – Weiterhin ablehnende Haltung der USA – Appell Joschka Fischers. mehr