Buchbesprechungen

Das WFP im Wandel

Andrea Liese

Besprechung von: D. John Shaw: The World’s Largest Humanitarian Agency. Houndmills, Basingstoke: Palgrave Macmillan 2011 und Sandy Ross. The World Food Programme in Global Politics. Boulder/London: First Forum Press 2011

Download (pdf) 4.4 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hunger auf der Welt nimmt zu

    „Die Welternährungskrise war nie fort. Sie ist da. Sie ist seit 2008 die humanitäre Herausforderung für die nächsten Jahrzehnte.“ Dies schreibt Ralf Südhoff, der Sprecher des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (WFP) in Deutschland, in einem Gastbeitrag in der „Süddeutschen Zeitung“ vom 25.8.2010. Aber während vor 20 Jahren fast ein Fünftel der Entwicklungshilfe in den ländlichen Raum… mehr

  • Eine Aufnahme aus Bodenperspektive zeigt vertrocknete rissige braune Erde, dürre Bäume am Horizont und eine Gruppe Menschen die davon schreitet.

    Klimawandel erschwert Ernährungssituation am Horn von Afrika

    Die Entwicklungs- zusammenarbeit von Initiativen in Äthiopien und dem Welt- ernährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP), soll nachhaltige Erfolge im Kampf gegen Dürre und Hunger herbeiführen. Hierbei setzt man auf den Aufbau von Wissen und die Ausweitung der Programme. Das WFP vermeldet schon jetzt eine positive Entwicklung. mehr

  • Ralf Südhoff

    Drei Fragen an Ralf Südhoff

  • @ UN Photo/Logan Abassi

    UN-Welternährungsprogramm (WFP) eröffnet Innovationszentrum in München

    In der bayerischen Landeshauptstadt hat am 12. Juli 2016 das World Food Programme ein Innovationszentrum (Innovation Accelerator) eröffnet. Es soll technologische Möglichkeiten identifizieren und fördern, um effektiver in humanitären Krisen helfen zu können und die Nachhaltigen Entwicklungsziele bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Mehr als 200 geladene Gäste aus aller Welt nahmen an der Eröffnung… mehr

  • Eine Aufnahme aus Bodenperspektive zeigt vertrocknete rissige braune Erde, dürre Bäume am Horizont und eine Gruppe Menschen die davon schreitet.

    Klimawandel erschwert Ernährungssituation am Horn von Afrika

    Die Entwicklungs- zusammenarbeit von Initiativen in Äthiopien und dem Welt- ernährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP), soll nachhaltige Erfolge im Kampf gegen Dürre und Hunger herbeiführen. Hierbei setzt man auf den Aufbau von Wissen und die Ausweitung der Programme. Das WFP vermeldet schon jetzt eine positive Entwicklung. mehr