UN-Basis-Informationen 59 UN-Friedensmissionen

Die Vereinten Nationen (UN) sind mit über 90 000 Friedenssicherungskräften – darunter Soldatinnen und Soldaten, Militärbeobachterinnen und -beobachter sowie Polizeikräfte – in 14 Missionen weltweit aktiv, um Konflikte zu befrieden. Keine vergleichbare Truppe genießt eine höhere Legitimität als diese sogenannten ›Blauhelme‹. Das macht die UN-Friedensmissionen  zu einem einzigartigen Instrument im internationalen Konfliktmanagement. Allerdings eignen sich Friedensmissionen nicht für jeden Konflikt. Sie haben oft selbst mit zahlreichen Problemen zu kämpfen und können nicht immer die an sie gestellten hohen Erwartungen erfüllen.

Download (pdf) 748 KB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Michael Bothe

    Blauhelme in einer turbulenten Welt

    Besprechung des Buches: Kühne, Winrich (Hrsg.), Blauhelme in einer turbulenten Welt. Beiträge internationaler Experten zur Fortentwicklung des Völkerrechts und der Vereinten Nationen, Baden-Baden: Nomos (Internationale Politik und Sicherheit, Bd. 37) 1993. mehr

  • Auf dem Bild sieht man UN-Blauhelme die sich einem UN-Camp nähern

    UN-Blauhelme im Südsudan – Mission failed?

    In Sichtweite von UN-Blauhelmen kam es im Juli 2016 zu schweren Gewalttaten gegenüber der Zivilbevölkerung. Eine von den Vereinten Nationen eingesetzte Untersuchungskommission legte nun ein umfassendes Gutachten vor, das den UN-Soldaten schweres Versagen beim Schutz von Zivilisten attestiert. UN-Sonderberater Adama Dieng warnt bereits vor einem drohenden Völkermord. Erfüllt die Friedensmission… mehr

  • Thilo Marauhn

    Die Staatengemeinschaft und das Kosovo

    Besprechung des Buches: Zygojannis, Philipp A., Die Staatengemeinschaft und das Kosovo. Humanitäre Interventionen und internationale Übergangsverwaltungen unter Berücksichtigung einer Verpflichtung des Intervenierens zur Nachsorge, Berlin: Duncker & Humboldt 2003. mehr

  • Volker Matthies

    Zwischen Erfolg und Fehlschlag Die Friedensmissionen der Vereinten Nationen in Afrika

    Verändert hat sich die ›afrikanische Agenda‹ in den Vereinten Nationen nach dem Ende des Kalten Krieges: Die über Jahrzehnte hinweg sozusagen klassischen Themen der politischen Entkolonisierung und des Südlichen Afrika sind abgeschlossen. Südafrika hat unter Präsident Nelson Mandela im letzten Jahr seinen Platz in der internationalen Staatengemeinschaft wieder eingenommen; der Übergang zu… mehr

  • Jelka Mayr-Singer

    UN Peacekeeping in Trouble: Lessons Learned from the Former Yugoslavia

    Besprechung des Buches: Biermann, Wolfgang / Vadset, Martin (eds.), UN Peacekeeping in Trouble: Lessons Learned from the Former Yugoslavia. Peacekeepers' Views on the Limits and Possibilities of the United Nations in a Civil Warlike Conflict, Aldershot etc.: Ashgate 1998. mehr