Internationaler Schutz sozialer Rechte

Besprechung des Buches: Wagner, Niklas Dominik, Internationaler Schutz sozialer Rechte. Die Kontrolltätigkeit des Sachverständigenausschusses der IAO, Baden-Baden: Nomos 2002.

Download (pdf) 27 KB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hans-Herbert Langen

    Bundesrepublik und Internationale Arbeitsorganisation Beteiligung am Technischen Hilfeleistungsprogramm der IAO

    Seit nunmehr 45 Jahren bemüht sich die Internationale Arbeitsorganisation (International Labour Organization, ILO), die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer in allen Ländern der Welt zu verbessern. Die IAO ist eine gemeinsame Einrichtung von Regierungen, Arbeitgebern und Arbeitnehmern aus 110 selbständigen Staaten und beschäftigt heute in ihrem Genfer Hauptamt mehr als 1000 Mitarbeiter.… mehr

  • Klaus Hüfner

    Ansätze zu einer neuen entwicklungspolitischen Konzeption auf der IAO-Weltkonferenz

    Wenn sich im Juni dieses Jahres die Vertreter nationaler Regierungen, Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen in Genf zur IAO-Weltbeschäftigungskonferenz treffen, werden sie mit einem Dokument konfrontiert, das bisher in keinem Lager große Freude ausgelöst hat. Die Hauptursache für die gedämpfte Stimmung bei allen Beteiligten ist darin zu sehen, dass hier innerhalb des UNO-Systems erstmals der… mehr

  • Hannah König

    Menschenwürdige Arbeitsbedingungen Der lange Weg zu internationalen Standards für ein besseres Leben

  • Titelseite des Berichts mit einem grünen, geschwungenen Blatt

    ILO übernimmt Verantwortung für eine grüne Arbeitswelt

    Nicht ohne Grund wird der Klimawandel meistens am vorindustriellen Niveau gemessen. Die Arbeitswelt ist eine fundamentale Ursache für die globale Erwärmung. Guy Ryder, Generaldirektor der Internationale Arbeitsorganisation (ILO), hat auf der diesjährigen Internationalen Arbeitskonferenz im Juni 2017 in einem Bericht die Verantwortung seiner Organisation betont, aktiv den notwendigen Übergang hin… mehr

  • Näherin bei der Arbeit

    Bangladesch: Reformen in der Textilindustrie gefordert

    Bangladesch hat in den letzten Jahren einen Boom seiner Textil- und Bekleidungsindustrie erlebt. Viele internationale Kaufhaus- und Textilunternehmen lassen in dem südasiatischen Land produzieren. Aber die billigen „Klamotten“ in hiesigen Geschäften haben einen hohen Preis für die Arbeiterinnen und Arbeiter in Bangladesch. Das will nun die Internationale Arbeitsorganisation ILO ändern. mehr