Berichte: Rechtsfragen

IGH Tätigkeiten 2014

Elisa Freiburg

- Seegrenzurteil versöhnt Peru und Chile - Urteil zu Japans Walfang mit wenig Wirkung - Nur drei Staaten stellen sich Verfahren zu Nuklearwaffen

Download (pdf) 4.1 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Logo der 10-Jahres Feier der Erklärung, ©UN

    Öl-Verträge in Peru bedrohen die Rechte der indigenen Bevölkerung

    Am 8. August, dem Internationalen Tag der indigenen Bevölkerungen der Welt, jährte sich zum zehnten Mal die Annahme der Erklärung der Vereinten Nationen über die Rechte der indigenen Völker. Noch immer ist der Schutz der Indigenen jedoch nicht umfassend gewährleistet. In Peru, einem Land mit 40 Prozent indigener Bevölkerung, sind ihre Rechte durch wirtschaftliche Interessen bedroht. In… mehr

  • Norbert J. Prill

    Nichtverbreitungsvertrag

    Nichtverbreitungsvertrag: Zweite Überprüfungskonferenz an Abrüstungsfrage gescheitert - Peru droht mit Aufkündigung (41). mehr

  • Der "Rohstoffkoffer" ist mit einer Vielzahl an Rohstoffen beschriftet, die für die Industrie von Bedeutung sind.

    Der Fluch des Rohstoffreichtums

    Industrieländer wie Deutschland sind auf Rohstoffimporte angewiesen, Entwicklungs- und Schwellenländer wollen Deviseneinnahmen aus dem Rohstoffexport. Doch oft werden beim Abbau der Rohstoffe Arbeits- und Menschenrechte mit Füßen getreten und die Umwelt zerstört. Wie der Abbau und die Verwertung von Rohstoffen fairer und sicherer gestaltet werden kann, diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus… mehr

  • Traditionell gekleidete Menschen tragen Blumen und Obst

    UN-Klimakonferenz in Lima: Mühsame Schritte zum neuen Klimaabkommen

    Etwa 10.000 Regierungsvertreter, Beobachter, Journalisten und Mitglieder von Umwelt- und Klimaschutzorganisationen trafen sich für zwei Wochen in der peruanischen Hauptstadt Lima. Die diesjährige UN-Klimakonferenz sollte das ambitionierte internationale Klimaabkommen vorbereiten, das nächstes Jahr unterzeichnet werden soll. Aber auch nach dem Treffen in Lima bleiben viele Fragen offen. Je nach… mehr

  • Traditionell gekleidete Menschen tragen Blumen und Obst

    UN-Klimakonferenz in Lima: Mühsame Schritte zum neuen Klimaabkommen

    Etwa 10.000 Regierungsvertreter, Beobachter, Journalisten und Mitglieder von Umwelt- und Klimaschutzorganisationen trafen sich für zwei Wochen in der peruanischen Hauptstadt Lima. Die diesjährige UN-Klimakonferenz sollte das ambitionierte internationale Klimaabkommen vorbereiten, das nächstes Jahr unterzeichnet werden soll. Aber auch nach dem Treffen in Lima bleiben viele Fragen offen. Je nach… mehr