Hauptbeiträge

Amerikas Forderung nach UN-Reformen

Josef Braml

Die USA haben seit jeher ihr außerordentliches Gewicht in die Waagschale gelegt, um sicherzustellen, dass die UN durch Reformen ein den amerikanischen Interessen dienliches Instrument bleiben. Auch US-Präsident Donald J. Trumps ›transaktionale Führung‹ entspricht dem traditionellen instrumentellen Verständnis der politischen Elite und Bevölkerung der Weltmacht.

Download (pdf) 2.1 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Richard von Weizsäcker

    Alles steht und fällt mit dem politischen Willen der Mitglieder UN-Reform als Vorbereitung auf die nächsten 50 Jahre

    Nach allem, was an ›UN-bashing‹ seit den letzten Wahlen von der republikanischen Mehrheit im amerikanischen Kongreß zu hören war, klang es fast verheißungsvoll, was Präsident Clinton am 26. Juni in San Franzisko sagte: Die USA könnten weder einen isolationistischen Kurs steuern noch anderen Ländern vorschreiben, was sie zu tun hätten. Und vor allem: Die Vereinigten Staaten seien nach wie vor das… mehr

  • Redaktion

    51. Generalversammlung

    51. Generalversammlung: Internet und TV - Erfolgskontrolle der Weltkonferenzen -Korruption im Visier - Asyl und Terrorismus - Bescheidene Besoldungserhöhung für UN-Personal. mehr

  • Thalif Deen

    Angeschlagene Jubilarin Die Weltorganisation an ihrem Fünfzigsten

    Auf die Frage, warum er sich entschlossen habe, das Gipfeltreffen anläßlich des fünfzigjährigen Bestehens der Vereinten Nationen zu boykottieren, versetzte der für seinen Freimut bekannte malaysische Ministerpräsident Mahathir bin Mohamad, daß er keine Rechtfertigung dafür finden könne, eine Institution zu glorifizieren, deren Fehlschläge in Bosnien, Somalia und Rwanda unverzeihliche Sünden seien.… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 4/1996

  • Reinhard Drfite

    Wendung zum Multilateralismus - mit Vorbehalten Die japanische UN-Politik vor dem Hintergrund der Bestrebungen zur Reform des Sicherheitsrats

    Als Japan Ende 1956 Mitglied der Vereinten Nationen wurde, erfüllte sich nicht nur für die Regierung, sondern auch für die meisten Japaner ein langgehegter Wunsch. Die Aufnahme in die UN wurde als ein weiterer Schritt auf dem Wege der Reintegration Japans in die westlich geprägte Weltgemeinschaft gesehen. Viele Japaner verbanden mit der Aufnahme auch die Hoffnung, daß in Zukunft die… mehr