Gendergerechtigkeit & Frauenrechte (SDG 5)

Frauen ergreifen die Initiative:

Subhashini Shanmugham, 19, stammt aus dem überschwemmungsgefährdeten Dorf Veeranam. Sie ist Schwimmlehrerin im Trainingszentrum für Katastrophenvorsorge von Kalvi Kendra. Hier zeigt sie einer Frau, wie man jemanden aus dem Wasser rettet. Foto: Max Mart

Subhashini Shanmugham, 19, stammt aus dem überschwemmungsgefährdeten Dorf Veeranam. Sie ist Schwimmlehrerin im Trainingszentrum für Katastrophenvorsorge von Kalvi Kendra. Hier zeigt sie einer Frau, wie man jemanden aus dem Wasser rettet. Foto: Max Mart

Im Villupuram-Distrikt, im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu, reihen sich zehn Dörfer entlang zweier Flüsse. Der wichtige Fluss Thenpennai, der durch Karnataka und Tamil Nadu fließt, und sein kleinerer Zustrom Malattaru liegen den größten Teil des Jahres trocken. Doch wenn es stark regnet, wie meistens in der zweiten Monsunhälfte im November und Dezember, entfalten die Flüsse eine dämonische Kraft und verschlingen ganze Dörfer und Reisfelder.

Vor der anstehenden starken Regenzeit ergreifen nun Frauen die Initiative und bereiten die Dorfbewohner auf die drohenden Gefahren vor. Sie lernen und lehren das Schwimmen und Rettungsschwimmen, statten sich mit Rettungswesten und provisorischen Flößen aus und sorgen dafür, dass ihre Umgebung und die Menschen bei Hochwasser sicherer ist. Die Initiative entstand aus einem Kleinkreditprogramm, dass die lokale Nichtregierungsorganisation Kalvi Kendra mit Frauenselbsthilfegruppen auf den Weg gebracht hat. In verschiedenen Teilen Indiens fördert die niederländische Entwicklungshilfeorganisation CORDAID zehn solcher gemeindebasierter Initiativen zur Katastrophenvorsorge.

(alertnet/Max Martin, 18.10.2011; mit freundlicher Genehmigung)

Übersetzung aus dem Englischen: Christina Kamp

Nach oben

Das könnte Sie auch interessieren