UN-Basis-Informationen 51

Die Vereinten Nationen und Frauen

Durch Hartnäckigkeit gelang es den wenigen weiblichen Delegierten der Gründungskonferenz der Vereinten Nationen (UN), gleich an mehreren Stellen der UN-Charta das Gebot der Gleichstellung von Mann und Frau zu verankern. Das Engagement für die Sache der Frau erfolgte zunächst unter dem Aspekt der Verwirklichung der Menschenrechte. Seit den siebziger Jahren ist es Ziel, die Rolle der Frau in Entwicklungsprozessen zu stärken und ihre Beteiligung am politischen und sozialen Leben zu verbessern. Zur Jahrtausendwende geriet die Bekämpfung der Gewalt gegen Frauenund eine stärkere Beteiligung von Frauen an Friedensprozessen in den Fokus. Für all diese Aufgaben wurden Institutionen gegründet, das Jahr und die Dekade der Frau ausgerufen, vier Weltkonferenzen abgehalten und eine Konvention verabschiedet. Heute liegt das Augenmerk darauf, die Würde und Rechte der Frauen wirksam zu schützen und die tatsächliche Gleichberechtigung auf allen Ebenen zu erreichen.

Die Basisinformation Nr. 51 gibt es auch in einer interaktiven Version.

Download (pdf) 473 KB