»Wir müssen schnell entwaffnen« Interview mit Alassane Ouattara, dem Präsidenten der Côte d’Ivoire

Interview mit Alassane Ouattara, dem Präsidenten der Côte d’Ivoire und amtierenden Vorsitzenden der Wirtschaftsgemeinschaft der westafrikanischen Staaten (ECOWAS), über die UN-Mission in der Côte d’Ivoire, die Herausforderungen für das Land und die Rolle der ECOWAS in der Mali-Krise.

Download (pdf) 3.6 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Polizeikontrollen 3 Männer

    Friedenskonsolidierung in der Elfenbeinküste – Eine Erfolgsgeschichte?

    Sechs Jahre nach Ende der ivoirianischen Wahlkrise 2010/2011, der 3000 Menschen zum Opfer fielen, bereitet sich die Mission der Vereinten Nationen ONUCI (Opération des Nations Unies en Côte d’Ivoire) auf den baldigen Abzug aus der Elfenbeinküste vor. In Anbetracht der zunehmenden Stabilität ordnete der UN-Sicherheitsrat mit der Resolution 2284 im April 2016 das Ende der Mission an, die oftmals als… mehr

  • Annika S. Hansen, Tobias von Gienanth

    UN-Friedenssicherung in Afrika – eine Bestandsaufnahme

    Keine andere Region beansprucht die Institutionen und Mechanismen der UN-Friedenssicherung mehr als Afrika. Obwohl nur 16 Prozent der Weltbevölkerung auf dem Kontinent leben, wurden dort im Jahr 2014 52 Prozent aller gewaltsamen Zwischenfälle weltweit registriert. In neun afrikanischen Staaten bemühen sich die UN um Friedenssicherung. Dort dienen rund vier von fünf Blauhelmen. Der Beitrag stellt… mehr

  • Versöhnung muss von den Konfliktparteien selbst kommen

    Die Tötung von sieben UN-Soldaten in einem Hinterhalt am 8. Juni 2012 in Côte d’Ivoire  machte weltweit Schlagzeilen. Das tragische Ereignis signalisierte der Weltöffentlichkeit, vor welch großen Herausforderungen die Vereinten Nationen in Côte d’Ivoire stehen und dass das Land noch lange nicht befriedet ist. Im Mai 2012 führte eine DGVN-Studienreise nach Côte d’Ivoire, wo u.a. die dortige… mehr

  • Das Bild zeigt Frauen auf der Flucht in Cote d´Ivoire

    Côte d’Ivoire - der vergessene Krieg

    Während die Welt auf die Atomkatastrophe in Japan und die Revolutionen in Nordafrika schaut, insbesondere auf die Ereignisse in Libyen, bahnt sich im Westen des Kontinents ein furchtbarer Bürgerkrieg an. Seit der Präsidentenwahl im vergangenen Jahr kommt es an der Côte d’Ivoire immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern des Amtsinhabers Laurent Gbagbo und seines Herausforderers… mehr

  • Die Vereinten Nationen in Côte d'Ivoire

    Trendwende in der Friedenssicherung? Am gegenwärtige Engagement der Vereinten Nationen in Côte d’Ivoire ist vieles bemerkenswert: der robuste Einsatz der dortigen UN-Mission, die Parteinahme der Vereinten Nationen für eine Konfliktpartei, die Unterstützung durch französische Truppen und nicht zuletzt das machtvolle Eingreifen von Generalsekretär Ban Ki-moon. Christian Stock, Doktorand am Institut… mehr