Westsahara

Westsahara: Waffenruhe von UN-Beobachtern überwacht - Einspruch Marokkos gegen Wählerliste - Referendum verschoben - Neuorientierung algerischer Westsahara-Politik? (13).

Download (pdf) 1.0 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Joachim Tzschaschel

    Westsahara

    Westsahara: Gute Dienste des Generalsekretärs - Stagnation im Abnutzungskrieg - Libyens Wiederannäherung an Algerien (5). mehr

  • Joachim Tzschaschel

    Westsahara

    Westsahara: Weitere Vermittlungsbemühungen des Generalsekretärs - Zweites marokkanisch-algerisches Gipfeltreffen - Mauretaniens Neutralität unter Druck (10). mehr

  • Martin Pabst

    Verhärtete Fronten Weiterhin Stillstand bei der Westsahara-Frage

    Die Mission der Vereinten Nationen für das Referendum in Westsahara (MINURSO) hat bis heute ihren Auftrag nicht erfüllt. Seit 1992 warten die Sahauris darauf, darüber abzustimmen, ob sie zu Marokko gehören wollen oder ob die Westsahara ein unabhängiger Staat sein soll. Das Haupthindernis für das Referendum war immer die Identifizierung der Abstimmungsberechtigten. Auch ein neuer Kompromißvorschlag… mehr

  • Joachim Tzschaschel

    Westsahara

    Westsahara: Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Algerien und Marokko - Zustimmung Marokkos und der POLISARIO zum Friedensplan des UN-Generalsekretärs - Zeitplan für Referendum unter UN-Aufsicht noch ungewiss - Perez berichtet dem Sicherheitsrat (35). mehr

  • Martin Pabst

    Die UN und die Entkolonialisierung (II) Wirtschaftliche Entkolonialisierung und ausgewählte Fallbeispiele

    Die unabhängig gewordenen Kolonien forderten nach der politischen die wirtschaftliche Entkolonialisierung. Die von der UN-Generalversammlung befürwortete ›Neue Weltwirtschaftsordnung‹ konnte jedoch nicht durchgesetzt werden. Sechs Fallbeispiele verdeutlichen abschließend, welche konkreten Beiträge die UN bei der Entkolonialisierung leisteten. Der Ablöseprozess hätte sich wohl auch ohne ihr Zutun… mehr