Das könnte Sie auch interessieren

  • Ian Williams

    Szenen einer Ehe Die unamerikanischen UN

    Von allen Nationen sind die Vereinigten Staaten diejenige, die bei der Schaffung und Gestaltung der Vereinten Nationen die bedeutendste Rolle gespielt hat. Die Beziehung zwischen USA und UN ist so eng, daß man die beiden ohne weiteres als miteinander verheiratet ansehen kann. Für die letzten zehn Jahre könnte man die USA jedoch leicht der Ehegattenmißhandlung bezichtigen. Die UN bringen die besten… mehr

  • Richard von Weizsäcker

    Alles steht und fällt mit dem politischen Willen der Mitglieder UN-Reform als Vorbereitung auf die nächsten 50 Jahre

    Nach allem, was an ›UN-bashing‹ seit den letzten Wahlen von der republikanischen Mehrheit im amerikanischen Kongreß zu hören war, klang es fast verheißungsvoll, was Präsident Clinton am 26. Juni in San Franzisko sagte: Die USA könnten weder einen isolationistischen Kurs steuern noch anderen Ländern vorschreiben, was sie zu tun hätten. Und vor allem: Die Vereinigten Staaten seien nach wie vor das… mehr

  • Reinhard Drfite

    Wendung zum Multilateralismus - mit Vorbehalten Die japanische UN-Politik vor dem Hintergrund der Bestrebungen zur Reform des Sicherheitsrats

    Als Japan Ende 1956 Mitglied der Vereinten Nationen wurde, erfüllte sich nicht nur für die Regierung, sondern auch für die meisten Japaner ein langgehegter Wunsch. Die Aufnahme in die UN wurde als ein weiterer Schritt auf dem Wege der Reintegration Japans in die westlich geprägte Weltgemeinschaft gesehen. Viele Japaner verbanden mit der Aufnahme auch die Hoffnung, daß in Zukunft die… mehr

  • Carel Mohn

    Die Taktik des richtigen Input Über den Einfluß der UN-politischen Debatte in den USA auf die Reformempfehlungen der Weizsäcker-Kommission

    Das Jubiläumsjahr ist längst vorbei. Die Uno geht in »ihr zweites halbes Jahrhundert«, wie es etwas ungelenk im englischen Titel eines Reformvorschlags heißt, der zusammen mit etlichen anderen Studien seit der 50. Ordentlichen Tagung der Generalversammlung in den Schubladen der Vereinten Nationen und ihrer Mitglieder liegt. Dort werden sie auf absehbare Zeit wohl auch bleiben. Der große Schwung… mehr

  • Ian Williams

    Vom Siegeszug einer Idee

    Fast unmittelbar vom Zeitpunkt ihrer Gründung an hoben die Vereinten Nationen das Thema ihrer eigenen Reform in schöner Regelmäßigkeit immer wieder auf ihre Tagesordnung. Seitdem schlägt sich die Weltorganisation mehr oder weniger erfolgreich durch – und das im großen und ganzen ohne durchgreifende Reformen. In der Tat erwies sie sich als beständiger, als man es ihr zugetraut hätte. In gewisser… mehr