VEREINTE NATIONEN HEFT 1/2017 Der Generalsekretär der Vereinten Nationen

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ein Blauhelm in Kambodscha kniet ohne besonderer Schutzausrüstung in einem Feld und sucht nach Minen

    Über 100 Tote bei Blauhelmeinsätzen in 2006

    UN-Generalsekretär Ban Ki-moon erklärt zum Internationalen Tag der Friedenssicherungskräfte der Vereinten Nationen, 29. Mai 2007: New York/UN – Heute versammeln sich überall auf der Welt die Mitarbeiter der UNO, um ihrer Kolleginnen und Kollegen zu gedenken, die ihr Leben für den Frieden gegeben haben. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 100 Friedenssicherungskräfte getötet. ....  mehr

  • Manuel Fröhlich, Natalie Tröller

    Ban Ki-moons Dekade als Generalsekretär

    Hinter Ban Ki-moon liegt kein leichtes Jahrzehnt als UN-Generalsekretär. Vielfältige Krisen und Spannungen zwischen den Großmächten prägten seine Amtszeit, in der er bis zuletzt an seinem Vorgänger Kofi Annan gemessen wurde. Die Bilanz fällt daher nüchtern aus. Neben der Kritik einer ›Konturlosigkeit‹ und einer zu passiven Amtsführung steht die Anerkennung einzelner Initiativen und langmütiger… mehr

  • Auf dem Bild sieht man UN-Blauhelme die sich einem UN-Camp nähern

    UN-Blauhelme im Südsudan – Mission failed?

    In Sichtweite von UN-Blauhelmen kam es im Juli 2016 zu schweren Gewalttaten gegenüber der Zivilbevölkerung. Eine von den Vereinten Nationen eingesetzte Untersuchungskommission legte nun ein umfassendes Gutachten vor, das den UN-Soldaten schweres Versagen beim Schutz von Zivilisten attestiert. UN-Sonderberater Adama Dieng warnt bereits vor einem drohenden Völkermord. Erfüllt die Friedensmission… mehr

  • Die Vereinten Nationen in Côte d'Ivoire

    Trendwende in der Friedenssicherung? Am gegenwärtige Engagement der Vereinten Nationen in Côte d’Ivoire ist vieles bemerkenswert: der robuste Einsatz der dortigen UN-Mission, die Parteinahme der Vereinten Nationen für eine Konfliktpartei, die Unterstützung durch französische Truppen und nicht zuletzt das machtvolle Eingreifen von Generalsekretär Ban Ki-moon. Christian Stock, Doktorand am Institut… mehr

  • Stacheldraht am Rande eines Flüchtlingslagers. Dahinter zwei UN-Blauhelme.

    Vermittlungsversuche im Südsudan

    Nach einer Reise in den Südsudan zeigte sich UN-Generalsekretär Ban Ki-moon alarmiert über die Spirale der Gewalt im Land. Der durch Bans Vermittlung entstandene Waffenstillstand gilt als brüchig, da sich bisher beide Konfliktparteien zu neuen Angriffen hinreißen ließen. Um die Verantwortlichen für die begangenen Gewalttaten im Land zur Verantwortung zu ziehen, schlug Ban dem Sicherheitsrat der… mehr