Das könnte Sie auch interessieren

  • Deutschlands Anteil am UN-Pflichthaushalt weiter gesunken. China übernimmt dritte Position

    Im Juni 2015 tagte der Beitragsausschuss (Committee on Contributions), der als Expertengremium der UN-Generalversammlung bei der Festlegung der Beitragsätze für die Aufteilung der Ausgaben die Organisation Vorschläge unterbreitet. Konkret ging es diesmal um die Beitragstabelle für die Jahre 2016 bis 2018, das heißt die Anteile, die jeder Mitgliedstaat zum ordentlichen UN-Haushalt zu zahlen hat… mehr

  • Wilfried Koschorreck

    Ted Turner als Deus ex machina 55. Generalversammlung

    55. Generalversammlung: Keine Reform des Beitragssystems – Winkelzüge und Rechenkunststücke – Neue Dreijahresskala – EU-Länder profitieren, Deutschland erhält niedrigeren Beitragssatz – Komplizierte Neuregelung der Kostenverteilung für die Friedenssicherungseinsätze. mehr

  • Lothar Koch

    Haushaltsgestaltung nach Vorgabe des US-Kongresses 52. Generalversammlung

    52. Generalversammlung: 2,5-Mrd-Dollar-Haushalt für 1998/98 - Weitere Personaleinsparungen - Schulden der Vereinigten Staaten und weitere Außenstände - Aufwendungen Deutschlands. mehr

  • Kurt Waldheim

    Gespanntes Ost-West-Verhältnis, fortdauernde regionale Konflikte: eine gefährliche Kombination Bericht des Generalsekretärs über die Arbeit der Organisation an die 36. Generalversammlung

    Das vergangene Jahr hat uns neue Krisen und nur wenige Lichtblicke gebracht. Im Weltgeschehen haben unerwartete und zuweilen bedrohliche Strukturveränderungen stattgefunden, die zu neuen Belastungen der internationalen Beziehungen führten und auch viele der bisherigen Probleme eher verschärften als lösen halfen. Wir sollten uns angesichts dieser Lage daher mit vollem Recht Sorgen machen.… mehr

  • Sebastian von Einsiedel

    Selbstbewußtsein ohne Selbstüberschätzung Das erste Jahr der neuen Amtszeit Deutschlands im Sicherheitsrat

    Mit 180 von 183 abgegebenen Stimmen wurde Deutschland am 27. September 2002 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen erneut als nichtständiges Mitglied in den Sicherheitsrat gewählt. Die zweijährige Amtsperiode begann am 1. Januar 2003. Berlins Ziele für diese Zeit waren hoch gesteckt. So sollte die Kompetenz des Rates im Bereich Konfliktprävention und Friedenskonsolidierung gestärkt,… mehr