UN-Basis-Informationen 49 Die Vereinten Nationen und Bevölkerungsfragen

Viele Jahrhunderte lang ist die Weltbevölkerung nur sehr langsam gewachsen. Vor allem aufgrund von Nahrungsmittelknappheit und schlechter medizinischer Versorgung waren die Kindersterblichkeit hoch und die Lebenserwartung gering. So lebten Anfang des 20. Jahrhunderts nur ungefähr eineinhalb Milliarden Menschen auf der Erde. Rasante Verbesserungen bei der Nahrungsmittelproduktion und der Gesundheitsversorgung führten zu einem Jahrhundert mit starkem Bevölkerungswachstum. Inzwischen haben die Geburtenraten weltweit abgenommen und die Zahl der Neugeborenen pro Jahr ist annähernd stabil. Gleichwohl wird das Wachstum der Weltbevölkerung wegen der früheren hohen Geburtenraten aber weiter anhalten. Die Bevölkerungsabteilung der Vereinten Nationen (United Nations – UN) schätzt, dass die Weltbevölkerung bis 2050 von derzeit 7,2 Milliarden auf 9,6 Milliarden Menschen anwachsen wird. Nach hohen Prognosen könnten es sogar nahezu elf Milliarden werden.

Download (pdf) 874 KB

Das könnte Sie auch interessieren