UN-Basis-Informationen 43 Internationaler Strafgerichtshof

Seit dem 1. Juli 2002 gibt es den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) mit Sitz in Den Haag (Niederlande) - ein Traum wurde wahr. Denn an diesem Tag begann ein neues Kapitel der modernen Menschenrechtsgeschichte: Zum ersten Mal überhaupt besteht die Hoffnung, dass weltweit Schwerstverbrecher, die früher mit einiger Sicherheit unbehelligt blieben, fortan eine Aburteilung wegen individueller Vergehen fürchten müssen. Dieses Gericht ist die erste ständige Rechtsinstanz, die Einzelpersonen für schwere Menschenrechtsverletzungen wie Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen sowie wegen Aggression strafrechtlich zur Verantwortung ziehen kann.

Die UN-Basisinformation vermittelt einen schnellen Einblick in die Entstehungsgeschichte, informiert über Chefankläger und Richter, aktuelle Fälle sowie die weiteren Herausforderungen des Gerichts.

Download (pdf) 384 KB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Die beiden Preisträger Ferencz und Bensouda auf der Bühne des Frankfurter Saalbau Gallus.

    Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille 2013

    Professor Benjamin B. Ferencz und der Internationale Strafgerichtshof, vertreten durch dessen Chefanklägerin, Fatou Bensouda, wurden am 6. Dezember 2013 mit der Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen ausgezeichnet. Verliehen wird die Ehrenmedaille an Persönlichkeiten mit bedeutenden Verdiensten um Frieden und Verständigung. mehr

  • Kaul Hans-Peter

    Auf dem Weg zum Weltstrafgerichtshof Verhandlungsstand und Perspektiven

    Gegen Ende dieses Jahrhunderts könnte eine seit langem immer wieder vorgetragene große Idee, ein mit dem Streben nach weltweit mehr Gerechtigkeit verbundener Wunschtraum Wirklichkeit werden. Denn die Aussichten waren wohl noch nie so günstig, daß die internationale Gemeinschaft in absehbarer Zeit einen ständigen Internationalen Strafgerichtshof (International Criminal Court, ICC) einrichten wird.… mehr

  • Birgit Schlütter

    Menschenrechtsausschuss 95. bis 97. Tagung 2009

    - Reform der Richtlinien für Staatenberichte diskutiert - Politisches Dissidententum kein Terrorismus mehr

  • Zeitschrift Vereinte Nationen 2013/2 Titelbild
    Michael Lysander Fremuth

    Zwei Sichtweisen auf den langen Weg zu mehr Gerechtigkeit

    Besprechung von: Yves Beigbeder: International Criminal Tribunals. Justice and Politics Buchbesprechung von: David Scheffer: All the Missing Souls – A Personal History of the War Crimes Tribunals mehr

  • Kai Ambos

    Entwicklungslinien im Völker(Straf)recht

    Buchbesprechung von: Gerd Hankel (Ed.) Die Macht und das Recht. Völkerrecht und Völkerstrafrecht am Beginn des 21. Jahrhunderts mehr