Schwerpunkte deutscher Mitarbeit bei den Vereinten Nationen

›Als langjähriges Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen freue ich mich ganz besonders, an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können. Es sind zwei Anlässe, die uns heute in diesen historischen Räumen des Stuttgarter Neuen Schlosses zusammengeführt haben: der vierzigste Geburtstag der Vereinten Nationen und der fünfundzwanzigste Geburtstag des Landesverbandes Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen.‹

Download (pdf) 1.6 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Manfred Knapp

    Eine erfolgreiche außenpolitische Emanzipation Drei Jahrzehnte deutsche Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen

    Ansprachen des deutschen Bundeskanzlers vor dem Weltforum in New York sind eher selten, erfolgen nur zu besonderen Anlässen. Denn in der Regel ergreift der Bundesaußenminister in der Generaldebatte der jährlichen Ordentlichen Tagung der Generalversammlung das Wort, um die deutsche Position zu den Themen der internationalen Agenda darzulegen. Ein besonderer Anlaß war es auch, der Bundeskanzler… mehr

  • Festakt: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen feiert 70 Jahre UN

    Großes Publikumsinteresse am Festakt in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Berlin – Bundespräsident a.D. Horst Köhler hielt vielbeachtete Festrede. mehr

  • Auf dem Bild ist das Cover des Buches "Des Friedens General" zu sehen

    Neuerscheinung am 20. Juni: "Des Friedens General"

    Den Frieden sichern – Verantwortung übernehmen – die Vereinten Nationen stärken: In der Person Manfred Eiseles, dem langjährigen Präsidiumsmitglied der DGVN und Preisträger der Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille, verbinden sich diese Zielsetzungen zu einem überzeugenden Gesamtbild. Als erster und bisher einziger Deutscher bei den Vereinten Nationen in verantwortlicher Position für die weltweiten… mehr

  • Joschka Fischer

    50 Jahre Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen Rede des deutschen Außenministers auf dem Festakt der DGVN am 19. März 2002 in Berlin

    Zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens feierten mit den Mitgliedern der DGVN im März in der deutschen Hauptstadt das 50-jährige Bestehen der Gesellschaft und blickten gemeinsam mit dem Bundesaußenminister auf die am 10. Mai 1952 in Heidelberg erfolgte Gründung zurück. Willkommen geheißen wurden die Gäste vom DGVN-Vorsitzenden Klaus Dicke, der unter den Anwesenden auch die früheren… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 1/1986