Saddam Husseins zweites Abenteuer Iraks Überfall auf Kuwait

Für Bernard Lewis, einen hervorragenden Kenner der arabischen Welt und emeritierten Professor der Universität Princeton in den Vereinigten Staaten, war Gamal Abdel Nasser ein Gentleman; Saddam Hussein hingegen sei ein Rohling, ein Bösewicht. Lewis hätte hinzufügen können, dass sein Ehrenmann gute Karten schlecht spielte, während sein Schurke schlechte Karten gut spielt, und das seit einem Jahrzehnt.

Download (pdf) 2.4 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • VEREINTE NATIONEN Heft 4/1991

  • Redaktion

    Dokumente der Vereinten Nationen

    Übersicht über Resolutionen und Erklärungen des Präsidenten des Sicherheitsrats mit einer kurzen Inhaltsangabe und den (etwaigen) Abstimmungsergebnissen von Juli 1992 bis Janaur 1993. mehr

  • Redaktion

    Dokumente der Vereinten Nationen Irak-Kuwait, Sierra Leone

    Übersicht über Resolutionen und Erklärungen des Präsidenten des Sicherheitsrats mit einer kurzen Inhaltsangabe und den (etwaigen) Abstimmungsergebnissen von September 2002 bis April 2003. mehr

  • Redaktion

    Nach dem Krieg im Mittleren Osten Perspektiven für die Region und die Völkergemeinschaft

    Einen bedeutenden historischen Einschnitt stellt ohne Zweifel der Zweite Golfkrieg mit seiner Vorgeschichte, seinem Verlauf, der Art der Kriegführung und seinen in ihrer gesamten Tragweite noch nicht voll übersehbaren Ergebnissen dar. Die Zäsur betrifft die unmittelbar oder mittelbar in den Krieg einbezogenen Länder, aber auch die internationale Staatengemeinschaft in ihrer Gesamtheit wie die… mehr

  • Paul Conlon

    Rechtsprobleme der United Nations Compensation Commission

    Besprechung des Buches: Eichhorst, Markus, Rechtsprobleme der United Nations Compensation Commission, Berlin: Duncker & Humboldt 2002. mehr