Menschenwürdige Arbeitsbedingungen Der lange Weg zu internationalen Standards für ein besseres Leben

Wer Arbeitsplätze schafft, der bekämpft Armut - diese Formel ist leider zu simpel. Denn nicht jede Arbeit ist auch gute Arbeit. Die Eine-Welt-Presse befasst sich mit der Frage, wie menschenwürdige Arbeitsbedingungen aussehen und welchen Beitrag die internationale Gemeinschaft zu ihrer Umsetzung leistet.

Weltweite Initiativen für menschenwürdige Arbeit und Anforderungen, die die Internationale Arbeitsorganisation (engl. ILO) stellt, sowie die Einbindung der Armutsbekämpfung in die Agenda für  Nachhaltige Entwicklung werden dargestellt.
Beispiele aus Bangladesh und Deutschland erklären, was arbeitsrechtlich geleistet wurde und noch zu leisten ist.

Download (pdf) 0.9 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Näherin bei der Arbeit

    Bangladesch: Reformen in der Textilindustrie gefordert

    Bangladesch hat in den letzten Jahren einen Boom seiner Textil- und Bekleidungsindustrie erlebt. Viele internationale Kaufhaus- und Textilunternehmen lassen in dem südasiatischen Land produzieren. Aber die billigen „Klamotten“ in hiesigen Geschäften haben einen hohen Preis für die Arbeiterinnen und Arbeiter in Bangladesch. Das will nun die Internationale Arbeitsorganisation ILO ändern. mehr

  • Näherin bei der Arbeit

    Bangladesch: Reformen in der Textilindustrie gefordert

    Bangladesch hat in den letzten Jahren einen Boom seiner Textil- und Bekleidungsindustrie erlebt. Viele internationale Kaufhaus- und Textilunternehmen lassen in dem südasiatischen Land produzieren. Aber die billigen „Klamotten“ in hiesigen Geschäften haben einen hohen Preis für die Arbeiterinnen und Arbeiter in Bangladesch. Das will nun die Internationale Arbeitsorganisation ILO ändern. mehr

  • Näherin bei der Arbeit

    Bangladesch: Reformen in der Textilindustrie gefordert

    Bangladesch hat in den letzten Jahren einen Boom seiner Textil- und Bekleidungsindustrie erlebt. Viele internationale Kaufhaus- und Textilunternehmen lassen in dem südasiatischen Land produzieren. Aber die billigen „Klamotten“ in hiesigen Geschäften haben einen hohen Preis für die Arbeiterinnen und Arbeiter in Bangladesch. Das will nun die Internationale Arbeitsorganisation ILO ändern. mehr

  • Dirk Seifert

    Internationaler Schutz sozialer Rechte

    Besprechung des Buches: Wagner, Niklas Dominik, Internationaler Schutz sozialer Rechte. Die Kontrolltätigkeit des Sachverständigenausschusses der IAO, Baden-Baden: Nomos 2002. mehr

  • Titelseite des Berichts mit einem grünen, geschwungenen Blatt

    ILO übernimmt Verantwortung für eine grüne Arbeitswelt

    Nicht ohne Grund wird der Klimawandel meistens am vorindustriellen Niveau gemessen. Die Arbeitswelt ist eine fundamentale Ursache für die globale Erwärmung. Guy Ryder, Generaldirektor der Internationale Arbeitsorganisation (ILO), hat auf der diesjährigen Internationalen Arbeitskonferenz im Juni 2017 in einem Bericht die Verantwortung seiner Organisation betont, aktiv den notwendigen Übergang hin… mehr