»Für Libanon war es richtig, die Vereinten Nationen ermitteln zu lassen«

Interview mit Detlev Mehlis, dem ehemaligen Leiter der Internationalen Unabhängigen Untersuchungskommission zur Aufklärung des Mordes an Rafik al-Hariri.

Download (pdf) 358 KB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Ian Williams

    Abbringen, Verweigerung, Zusammenarbeit Der Ausschuss des Sicherheitsrats zur Bekämpfung des Terrorismus

    Nach den Worten von Generalsekretär Kofi Annan verfolgen die Vereinten Nationen bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus eine Dreifachstrategie: Abbringen, Verweigerung und Zusammenarbeit. mehr

  • Norbert J. Prill

    Nahost-Konflikt

    Nahost-Konflikt: Quasi-Annexion der Golanhöhen, Auseinandersetzungen im Westjordanland, Schüsse auf dem Tempelberg - Drei US-Vetos und Gastrednerflut im Sicherheitsrat - Israel laut Generalversammlung ›kein friedliebender Mitgliedstaat‹ (18). mehr

  • Norbert J. Prill

    Nahost-Konfllkt

    Nahost-Konfllkt: Der israelische Libanon-Feldzug vor Sicherheitsrat und Generalversammlung - Israel ignoriert Beschlüsse des Sicherheitsrats - Drei US-Vetos - Präsident Gemayel vor dem Sicherheitsrat (49). mehr

  • Birgit Laitenberger

    Nahost UNFIL

    Nahost: Mandat von UNIFIL um sechs Monate verlängert (37). mehr

  • Eckart Klein, Friederike Brinkmeier

    Internationaler Pakt und EMRK Ein Vergleich der Rechtsprechung des Menschenrechtsausschusses der Vereinten Nationen und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte

    Die 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verkündete Allgemeine Erklärung der Menschenrechte hat die Entstehung der Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (Europäische Menschenrechtskonvention, EMRK) und des Internationalen Paktes über bürgerliche und politische Rechte (Pakt) maßgeblich beeinflußt. Die Annahme des regional ausgerichteten Vertragswerks ging… mehr