»Die Welt braucht eine starke UN mehr als je zuvor« Rede von Bundespräsident a. D. Horst Köhler beim Festakt der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen zum 70-jährigen Jubiläum der Vereinten Nationen am 21. Oktober 2015 in Berlin (gekürzt)

Als mich vor einigen Monaten die Einladung der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen erreichte, anlässlich des 70-jährigen UN-Jubiläums eine Festrede zu halten, […] habe [ich] sie angenommen, weil ich glaube, dass die Auseinandersetzung mit den Vereinten Nationen uns zum Nachdenken über einige grundlegende Fragen der Menschheit zwingt. […]

Download (pdf) 3.4 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • VEREINTE NATIONEN Heft 5/2002

  • Bilanzen und neue universelle Ziele

    Im Jahr 2015 endete die Frist für die Umsetzung der Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs). Wurden die acht Ziele erreicht? Gabriele Köhler hat sich in Heft 6/2015 der Zeitschrift Vereinte Nationen die Mühe gemacht, eine Bilanz der MDGs zu ziehen, die – wie zu erwarten – gemischt ausfällt. Viele wichtige Ziele seien nicht erreicht worden, einige nur durch Schönrechnerei. Dennoch seien die MDGs… mehr

  • Klaus Kinkel

    Die Vereinten Nationen können auf uns zählen Reden des deutschen Außenministers auf den Gedenksitzungen des Sicherheitsrats (26. September 1995) und der Generalversammlung (23. Oktober 1995) anläßlich des 50. Jahrestages der Vereinten Nationen

    Mit dieser heutigen Sondersitzung dokumentieren wir unseren Willen, nach fünfzig Jahren Bilanz zu ziehen und gemeinsam den Blick nach vorn zu richten. Der Sicherheitsrat ist das zentrale Entscheidungsforum der Völkergemeinschaft für die Wahrung von Frieden und internationaler Sicherheit. Seit dem Ende des Kalten Krieges ist seine Lähmung überwunden. Die Herausforderungen an den Sicherheitsrat,… mehr

  • Klaus Dicke

    »...das von allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal...« Zum Politikprogramm der Allgemeinen Erklärung

    Das Blutbad von Nanking, das Grauen von Auschwitz, die Schrecken von Bergen-Belsen stellen die unmittelbare Vorgeschichte der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte dar, die von der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948 in Paris verkündet wurde. Fünfzig Jahre später gehören die Todesfelder in Kambodscha, die Machetenmassaker in Rwanda und die mörderischen ethnischen… mehr

  • Eine Frau steht vor meterhohem Mais und kontrolliert die großen Blätter

    Ziele für eine Welt, die wir wollen

    Alle sollen mitreden können, bevor die Vereinten Nationen nachhaltige Entwicklungsziele für die nächsten Jahrzehnte formulieren. In vietnamesischen Bergregien wird ebenso über solche Ziele debattiert wie in peruanischen Urwaldgebieten. Die Ergebnisse fließen in einen komplizierten globalen Konsultationsprozess ein.  mehr