Die Uno am Scheideweg Kein Glückwunsch, aber eine Aufforderung zur Reform

In den Wochen vor den New Yorker Feierlichkeiten zum 50jährigen Bestehen der Uno wollte Feststimmung nicht aufkommen. Im Gegenteil gelangten die Vereinten Nationen an einen Tiefpunkt, was ihr Ansehen in der Weltöffentlichkeit angeht. Denn die Weltorganisation hat sich seit Jahren in Bosnien-Herzegowina in eine Lage manövriert, die für ihren Fortbestand bedrohlich werden könnte. Auch die spät, zu spät, gezeigte Entschlossenheit, das Los Sarajevos durch Luftangriffe auf ausgewählte militärische Ziele auf dem Gebiet der Belagerer zu lindern, kann das triste Bild, das sich im Sommer des Jubiläumsjahres geboten hatte, bisher noch nicht nachhaltig aufhellen.

Download (pdf) 678 KB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Das Bild zeigt den Kriegsverbrecher Ratko Mladić bei seinem Prozess

    Kriegsverbrecher Ratko Mladić zu lebenslanger Haft verurteilt

    Der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien hat den 74-jährigen Ex-General Mladić zu lebenslanger Haft verurteilt. Er wurde des Völkermordes, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen während des Bosnienkrieges schuldig gesprochen. Auch das Massaker von Srebrenica liegt in seiner Verantwortung. Mit dem Urteil endet das wohl wichtigste Kapitel der… mehr

  • Jürgen Kramer

    Jugoslawien

    Jugoslawien: Beschlüsse des Sicherheitsrats wenig wirksam - Schicksal des Vance-Owen-Plans - Kriegsverbrechertribunal -Einschaltung der NATO (13). mehr

  • Karl Josef Partsch

    Der Sicherheitsrat als Gerichtsgründer Zur Entstehung des besonderen internationalen Strafgerichts für Jugoslawien

    Zahlreiche Probleme wirft das vom Sicherheitsrat am 25. Mai vergangenen Jahres errichtete neue internationale Gericht auf. Als der Generalsekretär der Vereinten Nationen sein Statut entwarf, konnte er sich auf Vorarbeiten aus verschiedenen Ländern stützen. Ein Vergleich des angenommenen Statuts mit diesen Vorarbeiten soll dazu dienen, die Probleme herauszuarbeiten, vor denen die Gründer des… mehr

  • Jürgen Kramer

    Jugoslawien

    Jugoslawien: ›Ethnische Säuberung‹, eine neue Schreckensbotschaft - Handelsembargo gegen Serbien und Montenegro - Sondertagung der Menschenrechtskommission - UN übernehmen Ko-Vorsitz der Internationalen Konferenz über das ehemalige Jugoslawien (27). mehr

  • Karin Oellers-Frahm

    IGH Bosnien-Herzegowina gegen Jugoslawien

    - Verantwortlichkeit für Völkermord im bewaffneten Konflikt - Verpflichtungen aus der Völkermordkonvention mehr