Die Friedensfunktion der Vereinten Nationen heute

In einer zunehmend von Krisen gekennzeichneten weltpolitischen Lage rückt die in Artikel 1 der UN-Charta an erster Stelle genannte Zielsetzung der Organisation, ›den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu wahren‹, wieder verstärkt in den Mittelpunkt. Der Beitrag der Organisation zur weltweiten Friedenssicherung beschränkt sich nicht auf eine Art Feuerwehr-Funktion, wie sie in einigen Fällen von den ›Blauhelmen‹ ausgeübt wird, sondern reicht von der Verdeutlichung der Notwendigkeit zur Abrüstung bis zur allmählichen Herausbildung eines Verhaltenskodex für die friedliche Austragung von Konflikten. Zu dem gesamten Komplex nahm Botschafter Günther van Well Mitte Mai in Heidelberg auf der Festveranstaltung anlässlich des 30jährigen Bestehens der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen Stellung.

Download (pdf) 2.1 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Hans-Dietrich Genscher

    Wir brauchen einen neuen Geist in den Vereinten Nationen Rede des Bundesaußenministers vor der 40. UN-Generalversammlung (26. September 1985)

    ›Herr Präsident, vor vierzig Jahren haben die Völker mit der Gründung der Vereinten Nationen die Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg gezogen. Die Bundesrepublik Deutschland, die an der Gründung der UNO nicht beteiligt war, arbeitet seit ihrem Bestehen für die Erfüllung des Weltfriedensauftrages der Vereinten Nationen. Wir tun dies durch unsere europäische und durch unsere weltweite Friedenspolitik. … mehr

  • Kai-Uwe Schrogl

    Weltraum

    Weltraum: Internationales Jahr - Ausschuss verabschiedet Prinzipienkatalog zum Einsatz nuklearer Energiequellen für Satelliten - Nutzung der Weltraumtechnologie durch Entwicklungsländer (24). mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 2/1986

  • VEREINTE NATIONEN Heft 1/1989

  • Helmut Schmidt

    Sicherung des Friedens - Ausbau der Zusammenarbeit

    Für die am 24. Oktober beginnende Abrüstungswoche 1979 der Vereinten Nationen stellte Bundeskanzler Helmut Schmidt der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen folgende Erklärung zur Verfügung [...]. mehr