Das Recht auf Entwicklung bleibt vage

Besprechung von: Isabella D. Bunn: The Right to Development and International Economic Law: Legal and Moral Dimensions

Download (pdf) 1.3 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Auf dem Bild ist der Slogan des Welttages gegen Kinderarbeit zu lesen und der Aufruf, soziale Sicherungssysteme zu schaffen. Daneben ist eine Kinderzeichnung

    Internationaler Tag gegen Kinderarbeit 2014

    Im Jahr 2002 hat die internationale Arbeitsorganisation (ILO) den 12. Juni als „Welttag gegen Kinderarbeit“ ins Leben gerufen, um gegen die weltweite Ausbeutung von Kindern zu protestieren und das Thema in den internationalen Fokus zu rücken. 2014 steht dieser Tag im Zeichen der sozialen Absicherung als wichtiger Bestandteil zur Lösung des Kinderarbeitsproblems. mehr

  • Martin Hecker

    Völkerrecht und Nord-Süd-Problematik vor der Generalversammlung Wirtschaftsvölkerrecht und Menschenrecht auf Entwicklung

    Stärker noch als in den Vorjahren hat die Dritte Welt auf der 34. Generalversammlung im 3. und im 6. Hauptausschuss (der eine für Sozialfragen und Menschenrechte, der andere für Rechtsfragen zuständig) das Völkerrecht mit dem Nord-Süd-Thema in Verbindung gebracht: im 6. Ausschuss dienten völkerrechtliche Argumente der Absicherung der Forderung nach Errichtung der Neuen Weltwirtschaftsordnung… mehr

  • Sabine von Schorlemer

    Das Recht auf Entwicklung Recht des Individuums oder Recht der Völker?

    Das Recht auf Entwicklung ist umstritten wie kaum ein anderes Menschenrecht. Die Länder des Südens würden es gern als kollektives Recht der Staaten oder Völker verankern, der Westen will ein solches Recht nur Individuen zugestehen. Verschiedene Arbeitsgruppen und ein Unabhängiger Experte wurden eingesetzt, um das Recht zu entpolitisieren und mit konkreten Inhalten zu füllen. In diesem Sinne ist… mehr

  • Harald Hohmann

    Recht auf Entwicklung in der internationalen Diskussion Notwendige Ergänzung des Konzepts der Neuen Weltwirtschaftsordnung

    Zwischen Frieden, sozialer Gerechtigkeit, den Menschenrechten und der Forderung der Entwicklungsländer nach Verwirklichung der Neuen Weltwirtschaftsordnung (NWWO) besteht eine enge Beziehung; so heißt es in der Resolution 32/130 der Generalversammlung gleich nach der Verurteilung von Kolonialismus und Fremdherrschaft sowie der Bekräftigung von Selbstbestimmungsrecht und nationaler Verfügungsgewalt… mehr

  • LGBTQI