Ausschuss gegen Folter 46. und 47. Tagung 2011

- 462 Individualbeschwerden seit 1987 - In vielen Ländern unzumutbare Haftbedingungen

Download (pdf) 82 KB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Andreas Zimmermann, Holger Scheel

    Zwischen Konfrontation und Kooperation Die Vereinigten Staaten und der Internationale Strafgerichtshof

    Kein Nachgeben dürfe es geben »im Kampf gegen die Straflosigkeit oder in unseren Bemühungen zur Verhinderung von Völkermord oder anderen abscheulichen Verbrechen, die unter die Jurisdiktion des Gerichtshofs fallen«, so der Generalsekretär der Vereinten Nationen anläßlich des Inkrafttretens des Römischen Statuts des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH; International Criminal Court, ICC) am 1.… mehr

  • Jana Hertwig

    Verbot von Streumunition Das Übereinkommen über Streumunition stärkt das humanitäre Völkerrecht

    Am 1. August 2010 ist das Übereinkommen über Streumunition in Kraft getreten. Damit gelangte der im Februar 2007 außerhalb der Vereinten Nationen begonnene Verhandlungsprozess zu einem erfolgreichen Abschluss. Mit dem umfassenden Verbotstatbestand, dem weiten Opferbegriff und seiner sofortigen Geltung stärkt das Übereinkommen das humanitäre Völkerrecht. mehr

  • Kaul Hans-Peter

    Durchbruch in Rom Der Vertrag über den Internationalen Strafgerichtshof

    Vor mehr als 200 Jahren forderte Immanuel Kant in seiner Schrift ›Zum ewigen Frieden‹ den Schutz des Friedens und der Menschenrechte durch die Herrschaft des Völkerrechts. Die Vereinten Nationen, welche 1945 als Teil des weltweiten Kampfes gegen Gewaltherrschaft und schwerste Straftaten gegründet wurden, sind seit ihrer Gründung mit dem Vorschlag befaßt, einen ständigen internationalen… mehr

  • Horst Risse

    Söldner-Konvention

    Söldner-Konvention: Deutliche Fortschritte, aber noch kein endgültiger Durchbruch - Schwierige Definition des Söldner-Begriffs - Probleme der Abgrenzung zum humanitären Kriegsvölkerrecht (7). mehr

  • Redaktion

    Humanitäres Kriegsvölkerrecht

    Humanitäres Kriegsvölkerrecht: Zusatzprotokolle in Kraft (6). mehr