50 Jahre UN-Menschenrechtspakte Es ist Zeit für ein einheitliches Vertragsorgan

Anlässlich des fünfzigjährigen Bestehens der beiden ersten völkerrechtlich bindenden UN-Menschenrechtspakte zieht der Beitrag Bilanz und skizziert zukünftige Herausforderungen. Die Entstehung der ersten Menschenrechtspakte ist im Kontext des Kalten Krieges zu sehen. Inzwischen sind zahlreiche Übereinkommen zum Menschenrechtsschutz und internationale Überprüfungsinstrumente verabschiedet worden, deren Struktur und Verfahren in kleinen Schritten reformiert werden müssen. Das Ziel ist ein einziges Vertragsorgan mit einem robusten Überwachungsmechanismus.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Etwas mehr bewegen

    Die neue deutsche Mitgliedschaft im UN-Menschenrechtsrat weckt Erwartungen und Hoffnungen auf ein engagiertes Auftreten Deutschlands im bedeutendsten Menschenrechtsgremium der Weltorganisation. Vom Recht auf sauberes Trinkwasser, auf angemessenes Wohnen, die Verabschiedung des Fakultativprotokolls zum Sozialpakt oder das Thema Menschenhandel: Viel versprechende Initiativen sind jetzt gefordert. mehr

  • Martina Palm-Risse

    Menschenrechtskommission 45. Tagung

    Menschenrechtskommission: 45. Tagung - Gravierende Mängel im iranischen Rechtssystem - Rüge an Rumänien - Völkerrechtliches Neuland im Fall Mazilu - Fortgang der Kuba-Kontroverse - Rechte des Kindes (17). mehr

  • Auf dem Bild sind vor allem Kinder zu sehen, die sich auf einem kleinen staubigen Gang in einem Flüchtlingscamp aufhalten.

    Verfolgte Rohingya: Lage in Myanmar eskaliert

    Die muslimischen Rohingya leben am Rande der Gesellschaft. Im buddhistisch geprägten Myanmar leiden sie seit Jahrzehnten unter Verfolgung und Unterdrückung. Derzeit eskaliert die Lage erneut. Nach schweren Kämpfen sind laut UNHCR-Angaben mehr als 370.000 Rohingya ins benachbarte Bangladesch geflohen. Diejenigen, die im Bundesstaat Rakhine zurückgeblieben sind, könnten nun Opfer einer brutalen… mehr

  • Birgit Laitenberger

    Menschenrechtskommission 41. Tagung

    Menschenrechtskommission: Künftig Sonderberichterstatter über Folter - Konfusion um Recht auf Entwicklung - Heftige sowjetische Attacken gegen Afghanistan-Bericht Ermacoras (28). mehr

  • Martina Palm

    El Salvador

    El Salvador: Noch keine nachhaltige Verbesserung der Situation absehbar (30). mehr