Standpunkte/Essays

Menschenrechtsbildung im Alltag integrieren

Anja Mihr

Am 19. Dezember 2011 hat die UN-Generalversammlung die Erklärung der Menschenrechtsbildung und -ausbildung (Resolution 66/137) verabschiedet. Sie ist das Ergebnis von über 20 Jahren Bemühungen einer weltweit organisierten zivilgesellschaftlichen Bewegung. Bisher wurden Menschenrechte und Menschenrechtsbildung hauptsächlich in speziellen Seminaren und Kursen, jedoch nicht geseamtgesellschaftlich oder gar fest verankert in Schul- oder Ausbildungs-Curricula. Die Erklärung der Menschenrechtsbildung und -ausbildung ist ein wichtiger Schritt zur Umsetzung eines neuen Konzepts der Bildungs- und Kultusministerien.

Download (pdf) 1.0 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • VEREINTE NATIONEN Heft 6/1998

  • Irene Maier

    Initiativen zur Abschaffung der Todesstrafe

    Immer mehr setzt sich in der internationalen Öffentlichkeit die Auffassung durch, dass die Todesstrafe nicht nur ein strafrechtliches und kriminalpolitisches Problem, sondern in erster Linie eine Frage der Menschenrechte ist und das ein fortgeschrittenes Verständnis der Menschenrechte die weitere gesetzliche Anerkennung der Todesstrafe nicht mehr zulässt. Gleichwohl ist bisher die Todesstrafe… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 1/1979

  • Tinia Tober

    Um ein nicht-universelles Menschenrecht Die deutsch-französische Initiative zum Verbot des Klonens von Menschen

    Zwei Jahre nach ihrem Start befindet sich die in den Vereinten Nationen vorgetragene deutsch französische Initiative zur möglichst umfassenden Ächtung des Klonens von Menschen in der Sackgasse. Zutiefst darüber gespalten, ob neben dem reproduktiven Klonen, das die Staatengemeinschaft einhellig ablehnt, auch das therapeutische Klonen verboten oder nur Kontrollen unterworfen werden soll, bevorzugte… mehr

  • Die Umsetzung der Agenda 2030 in Deutschland

    Während des UN-Gipfels vom 25. bis 27.09.2015 in New York wurde die Agenda 2030 und mit ihr die Sustainable Development Goals (SDGs) mit ihren 17 Zielen und 169 Unterzielen verabschiedet. Um die Agenda 2030 in Deutschland ambitioniert umzusetzen, bedarf es auf nationaler Ebene in Deutschland erheblicher Transformationen. Die signifikante Stärkung der nationalen Nachhaltigkeitsarchitektur muss der… mehr