Standpunkte/Essays

Klimagipfel unter Erfolgsdruck

Christoph Bals

Christoph Bals ist Politischer Geschäftsführer der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch e.V. Im Vorfeld der COP-23 in Bonn fordert er ein stärkeres Engagement der Vertragsparteien bei der Umsetzung des Übereinkommens von Paris für Klimaänderungen. Drei wichtige Weichenstellungen müssen im November vorgenommen werden.

Download (pdf) 1.6 MB

Das könnte Sie auch interessieren

  • Patricia Espinosa

    »Eine moralische Verpflichtung.«

    Interview mit Patricia Espinosa, Exekutivsekretärin des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC), über den Umsetzungsprozess nach dem Pariser Klimaschutzabkommen, ihre persönliche Rolle und die Bemühungen, alle wichtigen Akteure zum Klimaschutz zu bewegen. mehr

  • UN-Basis-Informationen 45 Die Vereinten Nationen und Umwelt

  • Jana Hertwig

    Verbot von Streumunition Das Übereinkommen über Streumunition stärkt das humanitäre Völkerrecht

    Am 1. August 2010 ist das Übereinkommen über Streumunition in Kraft getreten. Damit gelangte der im Februar 2007 außerhalb der Vereinten Nationen begonnene Verhandlungsprozess zu einem erfolgreichen Abschluss. Mit dem umfassenden Verbotstatbestand, dem weiten Opferbegriff und seiner sofortigen Geltung stärkt das Übereinkommen das humanitäre Völkerrecht. mehr

  • Udo Moewes

    Ausschuss gegen Folter 46. und 47. Tagung 2011

    - 462 Individualbeschwerden seit 1987 - In vielen Ländern unzumutbare Haftbedingungen mehr

  • Alexandra Steinebach

    Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung 78. und 79. Tagung 2011

    - Mögliche Massentötungen in Syrien - Allgemeine Bemerkung zu Menschen afrikanischer Abstammung - Ruanda erkennt die Batwa nicht als indigenes Volk an mehr