Hauptbeiträge

Die Zukunft der Kriegsführung? Autonome Waffensysteme als Herausforderung für das Völkerrecht

Markus Wagner

Der Umgang mit Autonomen Waffensystemen (AWS) ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern stellt für das Völkerrecht und die internationale Politik eine große Herausforderung dar. Der Beitrag skizziert die rechtlichen Voraussetzungen des humanitären Völkerrechts für die Verwendung von AWS und kommt zu dem Ergebnis, dass derzeit einem Einsatz von AWS erhebliche Bedenken gegenüberstehen. Der Beitrag schließt mit einer Beschreibung möglicher zukünftiger Regelungsansätze für AWS.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Drohnen und gezielte Tötungen

    Zum Zweck der Terrorbekämpfung setzte insbesondere die US-Regierung in den vergangenen Jahren vermehrt unbemannte Flugkörper ein, um Einzelpersonen zu töten. Eine solche Politik gezielter Tötungen ist völkerrechtlich und ethisch-moralisch äußerst umstritten. mehr

  • Hans Günther Brauch

    ›Besonders grausame Waffen‹

    ›Besonders grausame Waffen‹: Erste Überprüfungskonferenz der Vertragsstaaten des Übereinkommens - Noch keine Einigung über Verbot der Anti-Personen-Minen - Protokoll für bedingtes Verbot von Laserblendwaffen verabschiedet (3). mehr

  • Kaul Hans-Peter

    Durchbruch in Rom Der Vertrag über den Internationalen Strafgerichtshof

    Vor mehr als 200 Jahren forderte Immanuel Kant in seiner Schrift ›Zum ewigen Frieden‹ den Schutz des Friedens und der Menschenrechte durch die Herrschaft des Völkerrechts. Die Vereinten Nationen, welche 1945 als Teil des weltweiten Kampfes gegen Gewaltherrschaft und schwerste Straftaten gegründet wurden, sind seit ihrer Gründung mit dem Vorschlag befaßt, einen ständigen internationalen… mehr

  • Theresia Degener

    Die UN-Behindertenrechtskonvention Grundlage für eine neue inklusive Menschenrechtstheorie

    Die neue Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen ist ein modernes Menschenrechtsinstrument, das einen Paradigmenwechsel vom medizinischen zum menschenrechtlichen Modell von Behinderung darstellt. Mit der Konvention wurde der universal anerkannte Menschenrechtskatalog auf den Kontext von Behinderung zugeschnitten. Doch sie ist kein reiner Antidiskriminierungsvertrag, sondern ein… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 1/1990