Berichte: Sozialfragen, Kultur, Menschenrechte

Ausschuss gegen Folter: 54. bis 56. Tagung 2015

Andreas Buser

- Zwei neue Vertragsstaaten und fünf Ratifizierungen des Fakultativprotokolls - Schlechte Bedingungen für Flüchtlinge - Folter und Misshandlung durch Sicherheitsbehörden weit verbreitet

Das könnte Sie auch interessieren

  • Zelte in einem Flüchtlingslager auf einem kahlen Feld.

    Syrien-Konflikt: Aus Flüchtlingen werden Einwohner

    Während in Aleppo die heftigsten Kämpfe seit gut zwei Jahren ausgebrochen sind, unternimmt Frankreich erste Schritte hin zu einer UN-Sicherheits-ratsresolution die den Syrien-Konflikt an den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag leiten könnte. In vielen Flüchtlingslagern richten sich die Menschen unterdessen auf einen längeren Aufenthalt ein. mehr

  • Die Titelseite der Ausgabe 2/2017
    Rainer Huhle

    Ausschuss gegen das Verschwindenlassen | 10. und 11. Tagung 2016

    - 55 Staaten haben ratifiziert - Friedensprozess in Kolumbien - Erste Individualbeschwerde entschieden mehr

  • Auf dem Bild sieht man UN-Blauhelme die sich einem UN-Camp nähern

    UN-Blauhelme im Südsudan – Mission failed?

    In Sichtweite von UN-Blauhelmen kam es im Juli 2016 zu schweren Gewalttaten gegenüber der Zivilbevölkerung. Eine von den Vereinten Nationen eingesetzte Untersuchungskommission legte nun ein umfassendes Gutachten vor, das den UN-Soldaten schweres Versagen beim Schutz von Zivilisten attestiert. UN-Sonderberater Adama Dieng warnt bereits vor einem drohenden Völkermord. Erfüllt die Friedensmission… mehr

  • Friederike Reck

    Ausschuss gegen Folter 36. und 37. Tagung 2006

    - Fakultativprotokoll in Kraft getreten - Zahlreiche Berichte seit bis zu 17 Jahren überfällig - Keine ausreichende Bekämpfung von Folter als Verhörtechnik mehr

  • Udo Moewes

    Ausschuss gegen Folter: 50. und 51. Tagung 2013

    - 546 Individualbeschwerden eingegangen - Verschlechterung der Reichweite der Konvention - Sonderbericht zu Syrien und dritte Allgemeine Bemerkung mehr