Veranstaltungen 2014

  • Berlin
    Fachtagung Podiumsdiskussion

    Eine Welt voller Krisen und Konflikte: Ist die internationale Gemeinschaft überfordert?

    Podiumsdiskussion und Buchvorstellung "Des Friedens General". u.a. mit Manfred Eisele und Tom Koenigs.

  • Berlin
    Podiumsdiskussion Workshop

    Zweiter Peacekeeping Research Workshop

    Nach einem ersten Peacekeeping Research Workshop im Dezember 2012 möchten die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN), die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und das Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF) mit diesem zweiten Workshop ein regelmäßiges Format zur Förderung der Debatte über die internationale Friedenssicherung in Deutschland etablieren. Unter dem Titel „Rule of law and Accountability in Peacekeeping“ werden am 28. Januar 2014 in Berlin Fragen der Verantwortung und Entschädigung in internationalen Friedensoperationen in den Fokus genommen. Der Workshop soll neben allgemeinen Trends in diesem Bereich auch aktuelle Forschungsprojekte aus dem Bereich Peacekeeping und Peacebuilding vorstellen. Im Anschluss daran sollen die Ergebnisse mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung diskutiert werden.

  • Berlin
    Workshop Fachtagung

    Nachhaltige Energieversorgung zur Armutsbekämpfung weltweit – Potenziale und Voraussetzungen der UN Inititative "Sustainable energy for all (Se4All)"

    Die Fachkonferenz „Nachhaltige Energieversorgung zur Armutsbekämpfung weltweit – Potenziale und Voraussetzungen der UN-Inititative “Sustainable energy for all”“, wird gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) und dem Forum Umwelt und Entwicklung ausgerichtet.

  • Berlin
    Podiumsdiskussion Vortrag

    Fortschritte im Kongo-Konflikt: Aktuelle Herausforderungen der UN-Mission MONUSCO

    Vortrag von Martin Kobler: Sonderbeauftragter des UN-Generalsekretärs für die DR Kongo und Leiter der MONUSCO

  • Stuttgart
    Fachtagung Podiumsdiskussion

    Krisen im Nahen Osten und in Afrika: Können die Vereinten Nationen Frieden schaffen?

    Im Gespräch: Manfred Eisele, ehemaliger Beigeordneter Generalsekretär der Vereinten Nationen, Generalmajor a.D., Susanne Babila, Hörfunk- und Fernsehjournalistin, Südwestrundfunk (SWR), Rainer Lang, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit, Baden-Württemberg (SEZ).

  • Berlin
    Vortrag Podiumsdiskussion

    Südsudan: Fragiler Staat am Abgrund?

    Gesprächsrunde u.a. mit Nicolai von Hoyningen-Huene, Mitarbeiter der UNMISS (United Nations Mission in the Republic of South Sudan)

  • Berlin
    Podiumsdiskussion

    Auftaktveranstaltung zum 6. Internet Governance Forum Deutschland

    Die DGVN lädt ein zum diesjährigen Auftakttreffen für das 6. Internet Governance Forum Deutschland (IGF-D) am 2. April 2014 als nationale Vorbereitung für das Internet Governance Forum der Vereinten Nationen, welches im September 2014 in Istanbul stattfinden wird.

  • Bonn
    Podiumsdiskussion

    The Post 2015 Agenda: The Role of Social Protection

    Public Lecture & Panel Discussion with Khalid Malik, Director of the Human Development Report Office (UNDP)

  • Hamburg
    Messe/Informationsstände Podiumsdiskussion

    "Armenier-Völkermord, Holocaust und andere Genozide: Wo liegen die Grenzen der Meinungsfreiheit?"

    Vortrags- und Diskussionsveranstaltung an der BUCERIUS LAW SCHOOL in Hamburg

  • Bonn
    Podiumsdiskussion

    Verleihung des DGVN-Dissertationspreises

    Alle zwei Jahre verleiht die DGVN einen Preis für herausragende Dissertationen. Am Freitag, den 9. Mai 2014, wird in Bonn der Preis an Aletta Mondré verliehen. Im Anschluss an die Verleihung diskutieren Experten mit der Preisträgerin.

  • Bonn
    Podiumsdiskussion Tagung

    Die Vereinten Nationen zwischen Fragmentierung und Kohärenz

    4. UN-Forschungskolloquium: Die Vereinten Nationen zwischen Fragmentierung und Kohärenz 9. bis 11. Mai 2014 am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE), Bonn

  • Podiumsdiskussion

    Die Vereinten Nationen in einer Zeit der Krisen

    Der DGVN-Landesverband lädt am 19. Mai 2014 ab 19 Uhr alle Interessierten ein zu einer öffentlichen Podiumsdikussion zum Thema „Die Vereinten Nationen in einer Zeit der Krisen“. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und europäische Politik der Martin-Luther-Universität Halle und der Friedrich-Naumann-Stiftung in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle statt.

  • Würzburg
    Fachtagung Podiumsdiskussion

    Eine Welt voller Krisen und Konflikte: Ist das internationale Krisenmanagement am Ende?

    Syrien, Südsudan, Afghanistan ... – drei Konflikte, die im Zentrum des öffentlichen Interesses stehen und beispielhaft Fragen nach der Wirksamkeit des internationalen Krisenmanagements aufwerfen. Ist aber die internationale Gemeinschaft angesichts millionenfachen menschlichen Leids tatsächlich zur Handlungsunfähigkeit verurteilt?

  • Berlin
    Fachtagung

    Haupttreffen des Internet Governance Forums Deutschland

    Das sechste Internet Governance Forum (IGF) Deutschlands widmet sich dieses Jahr den Themen, die Deutschland seit Ende 2013 bewegen. Das Programm reicht von Themen der digitalen Agenda der Bundesregierung über die Bedeutung und den Herausforderungen der Privatsphäre bis hin zur digitalen Agenda des Internetausschusses des Bundestags.

  • Podiumsdiskussion

    Fachtagung 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda - Was haben wir gelernt?

    Der Genozid in Ruanda: Ursachen, strafrechtliche Aufarbeitung und die heutige Situation in Ruanda und weltweit - DGVN, Genocide Alert e.V., das Bundesland Rheinland-Pfalz und die Botschaft der Republik Ruanda laden zu einer Fachtagung ein.

  • Potsdam
    Tagung Fachtagung

    Potsdamer UNO-Konferenz

    Interdisziplinärer und praxisorientierter Erfahrungsaustausch von Völkerrechtlern, Politikwissenschaftlern, Diplomaten und UN-Mitarbeitern, mit Referaten zu den Themenaspekten "Neustrukturierung des UN-Systems, die Rolle der nichtstaatlichen Akteure im UN-System, die Rolle des UN-Hochkommissars für Menschenrechte im UN-Menschenrechtsschutz und die Reform der Arbeitsmethoden des UN-Sicherheitsrats. Über Konzepte für die Reform der Vereinten Nationen referieren u.a. Prof. Dr. Klaus Hüfner und Pascale Baeriswyl.

  • dbb forum berlin
    Podiumsdiskussion

    Flüchtlingsdrama im Nordirak: Handlungsmöglichkeiten und -grenzen der Vereinten Nationen

    Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen und die Neue Ruhr Zeitung laden herzlich ein zu einem Podiumsgespräch über die aktuelle Situation der Flüchtlinge im Nordirak. Als Referenten sind Hans ten Feld (deutscher UNHCR-Vertreter), Christoph Strässer (Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung) und Emil Shimoun Nona (Erzbischof aus Mossul, Irak) geladen.

  • Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin
    Podiumsdiskussion

    Südsudan - Dauerkrise ohne Ausweg?

    Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen lädt herzlich ein zu einem Podiumsgespräch und Diskussion über die gegenwärtige Situation im Südsudan. Als Referenten sind geladen: Nicolai von Hoyningen-Huene (Mitarbeiter der UNMISS), Marina Peter (Gründerin des Sudan Forum e.V.), Heidi Anguria (ehemalige Mitarbeiterin von "Ärzte ohne Grenzen"), David Schwake (deutscher Botschafter im Südsudan) Begrüßung: Detlef Dzembritzki, DGVN-Vorsitzender Moderation: Dr. Ekkehard Griep, stv. DGVN-Vorsitzender

  • Podiumsdiskussion Messe/Informationsstände

    Tag der offenen Tür im BMZ

    Die DGVN ist mit einem Tisch, von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, vor Ort und freut sich auf Ihren Besuch.

  • Berlin
    Messe/Informationsstände Mittagsgespräch „Globale Politik“

    „Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört”: Perspektiven zur Post 2015-Agenda der Vereinten Nationen - ein Mittagsgespräch mit Achim Steiner

    Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen und die Thüringer Allgemeine Zeitung laden herzlich zu einem Mittagsgespräch mit dem UNEP-Exekutivdirektor und UN-Untergeneralsekretär Achim Steiner ein.

  • 10969 Berlin
    Mittagsgespräch „Globale Politik“ Workshop

    Expert Workshop: The Road towards more Rights for the Rural Hungry - UN-Declaration on the Rights of Peasant and other People Working in Rural Areas

    On June 27, 2014, the United Nations Human Rights Council has extended the mandate of the Intergovernmental Working group to negotiate, finalize and submit a draft declaration on the rights of peasants and other people working in rural areas. Informal consultations with governments, civil society and representatives of the movements shall be part of this process to which the Expert Workshop intends to contribute. The Expert Workshop in Berlin shall start the discussion in Germany on the importance of such a special human rights instrument for peasants and other people working in rural areas and identify key elements that need to be included.

  • Berlin
    Workshop Podiumsdiskussion

    Menschenrechte indigener Völker: Das Recht auf freie, vorherige und informierte Zustimmung

    Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen und das Institut für Ökologie und Aktions-Ethnologie laden ein zum öffentlichen Fachgespräch über den gegenwärtigen Stand der Menschenrechte indigener Völker und speziell über ihr Recht auf freie, vorherige und informierte Zustimmung. Es referieren: Vicky Tauli-Corpuz (Sonderberichterstatterin der Vereinten Nationen zu den Rechten indigener Völker), Frank Schwabe (MdB SPD), Tom Koenigs (MdB Bündnis90/Die Grünen), Martin Ondrejka (BMZ) und Sabine Schielmann (INFOE), es moderiert Dr. Theodor Rathgeber (Vorsitzender des Instituts für Interkulturelle Kompetenz und Didaktik e.V)

  • Berlin
    Podiumsdiskussion

    Global Governance 2.0 - Wie machen wir die Welt wieder regierbar?

    Ob Klimawandel, Abrüstung, Finanzsystem, Frieden und Sicherheit, globale Ungleichheit oder Menschenrechtsschutz: Die Global Governance scheint in eine Krise geraten zu sein. Ist sie noch geeignet, um die drängendsten Aufgaben und Probleme der Menschheit schnell genug oder überhaupt in den Griff zu bekommen? Gerade in einer Zeit, in der die Weltpolitik von Krisen wie Gaza, Syrien, Irak oder der Ukraine beherrscht zu sein scheint, braucht es neue hoffnungsvolle Ansätze.

  • Frankfurt am Main
    Fachtagung Podiumsdiskussion

    Robusteres Peacekeeping - Chancen oder Risiken? Trends in den Friedensmissionen der Vereinten Nationen

    Im Rahmen des Frankfurter UNO-Dialogs laden die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Natione, die Deutsche Atlantik Gesellschaft und der Verlag Herder am 21. Oktober 2014 ganz herzlich zu einer Gesprächsrunde ein. Manfred Eisele (ehemaliger Beigeordneter Generalsekretär der Vereinten Nationen), Sybille Pfeiffer (Mitglied des Deutschen Bundestages) und Dustin Dehez (Managing Partner, Manatee Global Advisors) werden unter dem Titel "Robusteres Peacekeeping - Chancen oder Risiken?" die Trends in den Friedensmissionen der Vereinten Nationen diskutieren.

  • 53113 Bonn
    Mittagsgespräch „Globale Politik“ Podiumsdiskussion

    Bonner UNO-Gespräch zum Tag der Vereinten Nationen

    Fünf Jahre nach der UNESCO Weltkonferenz für nachhaltige Entwicklung in Bonn und wenige Wochen nach der nationalen Abschlusskonferenz zieht das diesjährige Bonner UNO-Gespräch am 24.10.2014 Bilanz über die Ergebnisse der UN-Dekade und richtet den Blick in die Zukunft: Wie gestalten wir die kommenden Jahre und Jahrzehnte? Welchen Beitrag leistet Bildung zur Lösung globaler Zukunftsfragen? Welche „Brücken“ müssen wir bauen, um einen lebenswerten Planeten für nachkommende Generationen zu erhalten?

  • Bonn
    Podiumsdiskussion Messe/Informationsstände

    "8:0 für Entwicklung - Bildung macht's" - Tag der Vereinten Nationen 2014

    Auch in diesem Jahr ist die DGVN mit einem Informationsstand beim Tag der Vereinten Nationen auf dem Bonner Marktplatz vertreten. Dieses Jahr steht der Tag unter dem Eindruck des Endes der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

  • Berlin
    Podiumsdiskussion Mittagsgespräch „Globale Politik“

    Ruanda 20 Jahre nach dem Völkermord - Schatten der Vergangenheit - Herausforderungen für die Zukunft

    Im Nachgang zur diesjährigen Studienreise nach Ruanda lädt die DGVN zu einem Mittagsgespräch mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Reise ein.

  • Berlin
    Podiumsdiskussion

    Raum für Zivilgesellschaft? Eine Podiumsdiskussion mit Maina Kiai und Basil Fernando

    Die DGVN und Brot für die Welt laden herzlich zu einer Podiumsdiskussion mit dem UN-Sonderberichterstatter für Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit, Maina Kiai, und dem Gründer und Programmdirektor der Asian Human Rights Commission, Basil Fernando, ein.

  • Berlin

    Buchvorstellung: Handlungsmöglichkeiten und Grenzen der Vereinten Nationen

    Einladung zur Vorstellung des Buches „Die Vereinten Nationen. Herausforderungen, Chancen und Reformkonzepte. Ausgewählte Aufsätze von Helmut Volger“.

  • Berlin
    Mittagsgespräch „Globale Politik“

    Verleihung der Otto-Hahn-Friedensmedaille an Prof. Manfred Nowak

    Am 17. Dezember 2014 vergibt der Landesverband Berlin-Brandenburg der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) die vierzehnte Otto-Hahn-Friedensmedaille in Gold. Preisträger ist in diesem Jahr der österreichische Menschenrechtler und langjährige UN-Sonderberichterstatter über Folter, Prof. Manfred Nowak.