DGVN-Studienreisen

Seit 2007 bietet der DGVN-Bundesverband seinen Mitgliedern regelmäßig Studienreisen an. Die Reisen führen meist in ehemals konfliktreiche Länder, in denen sich die Vereinten Nationen nun mit Friedensmissionen engagieren. Im Rahmen dieses Bildungsangebots lernen DGVN-Mitglieder

  • die politische, wirtschaftliche und soziale Situation der Länder kennen,
  • erfahren aus erster Hand vor Ort, wie UN-Organistionen sich den Herausforderungen der Friedenssicherung nach Bürgerkriegen stellen und
  • welche Erfahrungen mit Stabilisierungsmaßnahmen und langfristiger Wiederaufbauhilfe gemacht werden.

Studienreise nach Mali

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen DGVN-Studienreise nach Mali mit dem Sonderbeauftragten des UN-Generalsekretärs und Leiter der UN-Friedensmission MINUSMA, Mongi Hamdi.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen DGVN-Studienreise nach Mali mit dem Sonderbeauftragten des UN-Generalsekretärs und Leiter der UN-Friedensmission MINUSMA, Mongi Hamdi, am 18. September 2015 in Bamako. Im Gespräch, das im Hauptquartier der ca. 14.000 Angehörige umfassenden UN-Mission stattfand, erläuterte Hamdi die besonderen Herausforderungen für MINUSMA nach der Unterzeichnung der Friedensvereinbarung vom Juni 2015 und forderte auch weiterhin die Unterstützung der UN-Mission in Mali durch die internationale Gemeinschaft. Lesen Sie demnächst mehr an dieser Stelle.

Studienreise nach Mali, 13.- 18. 09.2015

Fotostrecke der Studienreise nach Mali, 13.- 18. 09.2015

Nach oben

Fotostrecke der Studienreise nach Kigali (Ruanda), Goma (Dem. Republik Kongo) und Arusha (Tansania), 1.-10.9.2014

Die jüngste Studienreise der DGVN, welche vom 1. bis zum 10. September 2014 unter der Leitung des stellvertretenden DGVN-Vorsitzenden Dr. Ekkehard Griep stattfand, führte die Teilnehmer nach Ruanda, in die Demokratische Republik Kongo und nach Tansania. Ein abwechslungsreiches Programm führte die Gruppe unter anderem in das Flüchtlingslager Gihembe des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR). Daneben gab es Gespräche u.a. mit dem Auswärtigen Ausschuss des ruandischen Parlaments. Des weiteren traf die Gruppe auch den residierenden Koordinator des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) in Ruanda, Lamin Manneh. In Goma hatte die Gruppe unter anderem Gelegenheit, sich mit dem Leiter der VN-Friedensmission MONUSCO, Martin Kobler, auszutauschen. In Arusha (Tansania) fanden Gespräche u.a. am Internationalen Strafgerichtshof für Ruanda (ICTR) statt.  Weitere Informationen und Presseecho

Fotostrecke der Studienreise nach Marokko und Westsahara, 4.5.-12.5.2013

Côte d'Ivoire

2012 hat die DGVN für ihre Mitglieder eine Studienreise nach Côte d'Ivoire organisiert. Dort konnten sich die Reisenden ein Bild von der aktuellen Lage an der Elfenbeinküste machen und Einblicke in die Arbeit der UN-Friedensmission (UNOCI) gewinnen, welche kurze Zeit nach dem Besuch einen tödlichen Anschlag auf sieben UN-Peacekeeper zu verzeichnen hatte.

Lesen Sie hier einen Veranstaltungsbericht zum DGVN Mittagsgespräch zur Studienreise nach Abidjan/Côte d'Ivoire.

Sudan/Südsudan

Sudan

2011 führte die DGVN-Studienreise die Teilnehmer nach Sudan und Süsudan. Ein Schwerpunkt der Studienreise lag auf dem Besuch der UN-Mission UNMIS (United Nations Mission in Sudan) und der Möglichkeit, aus erster Hand zu erfahren, wie die Mission den Weg für die Unabhängigkeit des Südsudan geebnet hat und welche Rolle sie nun bei der Stabilisierung des jungen Staates spielt.

Zur Fotostrecke

Zur Blauen Reihe Nr. 110 Blickpunkt Sudan mit Beiträgen der Teilnehmer der Studienreise.

Impressionen der Studienreise in den Sudan, 19.-25.3.2011

Timor-Leste

2009 fand eine DGVN-Studienreise nach Timor-Leste statt. Die Teilnehmer machten sich ein umfassendes Bild von dem noch jungen Staat in Südostasien und besuchten die Integrierte Mission der Vereinten Nationen UNMIT (United Nations Integrated Mission in Timor-Leste).

 

Zur Bildergalerie

Bericht über die Studienreise nach Timor-Leste

Zur Blauen Reihe Nr. 107 Blickpunkt Timor-Leste. Peacekeeping am anderen Ende der Welt mit Beiträgen der Teilnehmer der Studienreise.

Liberia

 

2007 führte die DGVN-Studienreise nach Liberia und zur dortigen Mission der Vereinten Nationen UNMIL (United Nations Mission in Liberia). Die Teilnehmer der Studienreise erhielten Einblicke in die Funktionsweise des langfristigen UN-Krisenmanagements in dem westafrikanischen Land.

Zur Bildergalerie

Zur Blauen Reihe Nr. 101 Blickpunkt Liberia. Peacebuilding in einem fragilen Staat mit Beiträgen der Teilnehmer der Studienreise.