Eröffnung der Ausstellung #DieUNundWir

Kriege, Hungersnöte, Klimawandel, Rassismus  – was für uns oftmals nur unzählige Nachrichten sind, bedroht viele Menschen tagtäglich auf der ganzen Welt. Die meisten dieser Probleme machen vor Landesgrenzen keinen Halt. Nur gemeinsam können diese Bedrohungen abgewendet werden. Aus diesem Grund gibt es die Vereinten Nationen (United Nations – UN), denen nahezu alle Staaten der Welt angehören.

Multimedial und mit interaktiven Elementen erklärt die Ausstellung #DieUNundWIR die Arbeitsweise und den Aufbau der Vereinten Nationen und informiert über deren wichtigste Arbeitsfelder Friedenssicherung, Menschenrechte, Umwelt und Entwicklung.

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen möchte alle Menschen zum Besuch der Ausstellung einladen und insbesondere junge Menschen motivieren, sich mit den Inhalten und Aufgaben der Vereinten Nationen zu beschäftigen. Hiermit sollen auch Diskussionen über internationale Zusammenarbeit und deutsche UN-Politik angeregt werden.

Neben der Vermittlung von Basiswissen ermöglicht die Ausstellung den Besucherinnen und Besuchern eigene Ideen einzubringen und somit Teil der Ausstellung zu werden. Welche Bedeutung die Arbeit der Vereinten Nationen für uns hat und welchen Beitrag wir alle leisten können, um eine bessere Welt zu gestalten, sind wichtiger Bestandteil der Ausstellung #DieUNundWIR.

Die Ausstellung wird durch Sawsan Chebli, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatsekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales, und Detlef Dzembritzki, Vorsitzender der DGVN, eröffnet.

Die Ausstellungseröffnung findet am 15. Dezember 2017, um 18:00 Uhr in der Kalkscheune in Berlin (Johannisstr. 2, 10117 Berlin) statt und ist der Auftakt für eine Tour durch Deutschland.

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsadresse

Kalkscheune
Johannisstr. 2, 10117 Berlin