UNO in der Krise? UNO-Reform zur Sicherung der Menschenrechte und des Friedens weltweit

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freund(innen),

es beunruhigt die meisten Menschen weltweit, dass ein noch amtierender amerikanischer Präsident mit starken Sprüchen, Kriegsdrohungen sowie menschenunwürdigen Beleidigungen und Handlungen die Menschheit gefährdet. Soeben hat er in der Vollversammlung der UN zudem dazu beigetragen, dass die Krise der UNO weiter verschärft wird.

Wir erinnern in leichter Abwandlung an einen berühmten Satz von Willy Brandt: ' Ohne Frieden und Einhaltung der Menschenrechte ist in dieser Welt alles nichts.'

Vor diesem Hintergrund erhalten die 17 Nachhaltigkeits-Ziele der UNO sowie die Agenda 2030 für eine nachhaltige Welt eine zentrale Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit der Menschheit:

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

  1. Armut beenden
  2. Ernährung sichern und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern
  3. Gesundes Leben für alle
  4. Bildung für alle
  5. Gleichstellung der Geschlechter
  6. Wasser und Sanitärversorgung für alle
  7. Nachhaltige und moderne Energie für alle
  8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle
  9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung
  10. Ungleichheit verringern
  11. Nachhaltige Städte und Siedlungen
  12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen
  13. Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen
  14. Ozeane erhalten
  15. Landökosysteme schützen
  16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
  17. Umsetzungsmittel und globale Partnerschaft stärken

 

Unsere Veranstaltung und das geplante „Haus für die Vereinten Nationen“ sollen dazu beitragen, dass wir gemeinsam die UNO stärken und nachhaltig ihre Zielsetzungen und Maßnahmen unterstützen. Im Bewusstsein, daß es nur eine Weltorganisation gibt und diese prinzipiell die richtigen Wege in eine zukunftsfähige Zukunft weist, arbeiten die hier einladenden Organisationen zusammen. Wir wollen gemeinsam noch mehr Schubkraft für das zivilgesellschaftliche Engagement für Frieden,Völkerverständigung und Einhaltung der Menschenrechte erbringen.

Mit herzlichen Grüßen
Rolf Kreibich, Detlef Dzembritzki, Karl-Heinz Niedermeyer

 

Podiumsgespräch/Plenumsdiskussion mit

  • Hannah Birkenkötter
  • Prof. Dr. Klaus Hüfner
  • Dr. Gunter Pleuger
  • Philippa Sigl-Gloeckner

mit einer Einführung und Moderation von Dr. Kerstin Leitner und einem Schlusswort von Karl-Heinz Niedermeyer.

Hier können Sie sich anmelden.

Veranstalter

Der Verein "Haus für die Vereinten Nationen"
in Kooperation mit

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)
World Future Council (WFC)
Fachausschuß für Internationale Politik, Frieden und Entwicklung (SPD Berlin)
Sekretariat für Zukunftsforschung an der FU Berlin (SFZ)

Veranstaltungsadresse

Rathaus Tiergarten
Mathilde-Jacob-Platz 1
10551 Berlin-Mitte