@ UN Foundation (www.unfoundation.org)

UN und USA: Eine schwierige Partnerschaft vor neuen Herausforderungen?

An der Spitze der Vereinten Nationen wie im Hinblick auf das Präsidentenamt der USA sind die Entscheidungen für personelle Wechsel gefallen. Nachdem die UN-Generalversammlung auf Vorschlag des Sicherheitsrats im Oktober 2016 António Guterres zum neuen UN-Generalsekretär bestimmt hatte, wurde Donald Trump am 8. November 2016 zum neuen US-Präsidenten gewählt. Guterres tritt sein Amt am 1. Januar 2017 an, Trump wird am 20. Januar 2017 als 45. Präsident der USA vereidigt.

Was bedeutet der zeitgleiche Wechsel in den Spitzenpositionen der UN und der USA für das Verhältnis der Weltorganisation zu ihrem wichtigsten Mitgliedsland? Wird das in der Vergangenheit nicht immer spannungsfreie Verhältnis zwischen UN und USA nach einer relativ kooperativen Phase während der Obama-Administration weiter vom Geist einer konstruktiven Zusammenarbeit getragen werden, oder wird künftig Distanz die amerikanische Haltung gegenüber den UN prägen? Wie könnte ein Schwenk der USA hin zu einer mehr unilateralen Politik die Position der Vereinten Nationen angesichts zahlreicher globaler Herausforderungen (wie Klimawandel, Friedenssicherung oder nachhaltigen Entwicklungszielen) beeinflussen? Ist zu erwarten, dass sich die USA verstärkt an eigenen nationalen Prioritäten orientieren, oder wird schließlich doch ein Gleichklang der Interessen zu einem Miteinander von USA und UN führen? Und was bedeuten die neuen Personen an der Spitze von UN und USA für die deutsche Rolle in den Vereinten Nationen?

Erleben Sie auf dem Podium die Einschätzungen profilierter Expertinnen, die das Verhältnis zwischen UN und USA vor dem Hintergrund langjähriger persönlicher Erfahrungen kenntnisreich bewerten: aus UN-Perspektive wie aus US-Sicht. 

 

Programm

Begrüßung:

  • Prof. Dr. Rolf Kreibich
    Vorsitzender des Vereins "Haus für die Vereinten Nationen"

 

Podiumsgespräch mit

  • Dr. Kerstin Leitner
    UN-Mitarbeiterin von 1975-2005, zuletzt als Beigeordnete Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
    Mitglied des DGVN-Präsidiums 
  • Alison Smale, Berlin Bureau Chief, The New York Times  

 

Moderation: 

  • Dr. Ekkehard Griep
    stellv. Vorsitzender des Vereins "Haus für die Vereinten Nationen"
    stellv. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)

 

Bitte melden Sie sich hier für die Veranstaltung an.

Veranstalter

Verein "Haus für die Vereinten Nationen", Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.

Veranstaltungsadresse

Marmorsaal im Palais am Festungsgraben
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin