Deutschland in den Vereinten Nationen: Erwartungen - Möglichkeiten - Ziele

Einlasszeit: h

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) und die Deutsch-Atlantische Gesellschaft (DAG) freuen sich, Sie am 5. Oktober 2016 um 18:00 Uhr zu einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion unter dem Titel Deutschland in den Vereinten Nationen: Erwartungen – Möglichkeiten – Ziele einladen zu dürfen.

Die Vereinten Nationen stehen vor einer Vielzahl enormer Herausforderungen: von Krisen und Konflikten im Nahen und Mittleren Osten bis zu den nachhaltigen Entwicklungszielen und dem globalen Klimawandel. Bei der Suche nach Lösungen ist auch der Beitrag Deutschlands gefragt. Derzeit entwickelt die Bundesregierung neue Leitlinien für Krisenengagement und Friedensförderung, die auch für das künftige deutsche Profil in den Vereinten Nationen einen Rahmen schaffen sollen. 

Wir freuen uns sehr, dass der Ständige Vertreter Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York, Prof. Dr. Harald Braun, im Rahmen seines Einführungsvortrags über Erwartungen an Deutschland, über Handlungsspielräume und realistische Ziele deutscher UN-Politik aus erster Hand informieren wird. Dabei steht auch die jüngst offiziell angekündigte deutsche Kandidatur für einen nicht-ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat für den Zeitraum 2019-2020 im Blickpunkt. Botschafter Prof. Dr. Braun wird aus den Notwendigkeiten multilateralen Handels Folgerungen für das deutsche Engagement in den UN und die sich daraus ergebenen Ansprüche an die neuen Leitlinien ableiten. 

Anschließend diskutiert Botschafter Prof. Dr. Braun mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Militär über die deutsche UN-Politik und Grundlagen des zukünftigen deutschen Engagements in der Weltorganisation. 

 

Begrüßung:
Prof. Dr. Dr. Hans Joachim Giessmann - Executive Direktor Berghof Foundation, Mitglied des Vorstands der Deutschen Atlantischen Gesellschaft

Impulsvortrag:
Botschafter Dr. Harald Braun - Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen

Podiumsdiskussion:

Sarah Brockmeier - Global Public Policy Institute

Generalleutnant a.D. Jürgen Bornemann - Generaldirektor des Internationalen Militärstabes der NATO (2010 – 2013), Mitglied des Vorstands der Deutschen Atlantischen Gesellschaft

Botschafter Dr. Harald Braun - Botschafter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen

N.N. - Mitglied des Deutschen Bundestags

Moderation: Dr. Ekkehard Griep, Stellvertretender Vorsitzender der DGVN

Schlusswort:
Detlef Dzembritzki, Vorstandsvorsitzender der DGVN

Empfang

 

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist geschlossen.

Veranstalter

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN), Deutsch-Atlantische Gesellschaft (DAG)

Veranstaltungsadresse

Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund
Luisenstraße 18
10117 Berlin