Reihe UNO-Forum Baden-Württemberg: Deutschland in der "Flüchtlingskrise"?

Vortrag von / Gespräch mit Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun, Vorsitzender DGVN Landesverband Baden-Württemberg und Autor des aktuell erschienenen Buches „Die 101 wichtigsten Fragen: Einwanderung und Asyl“

 

Die Zahl der Menschen, die weltweit auf der Flucht sind, hat eine traurige Rekordmarke von 60 Millionen erreicht. Noch nie gab es seit dem Zweiten Weltkrieg so viele Flüchtlinge wie jetzt. Kriege, Menschenrechtsverletzungen, Hunger, Armut oder Umweltkatastrophen zwingen immer mehr Frauen, Männer und Kinder dazu, ihre Heimat zu verlassen.

In Deutschland, in ganz Europa stehen die steigenden Flüchtlingszahlen im Brennpunkt. Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus bedrohen das friedliche Zusammenleben. Flucht und Migration – vor welchen Herausforderungen stehen Politik, Gesellschaft und Medien? Wie sehen weltweit die Daten und Fakten aus? Welche Rolle spielen die Vereinten Nationen?

Auf diese und andere Fragen geht Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun in seinem Vortrag ein.

Er ist ein anerkannter Experte, Buchautor, Honorarprofessor an der Universität Tübingen, langjähriger Integrationsbeauftragter und Redaktionsleiter im Südwestrundfunk (SWR). Meier-Braun arbeitet ehrenamtlich u.a. als Mitglied im Rat für Migration und als Landesvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN).

In seinem neuesten Buch: „Die 101 wichtigsten Fragen: Einwanderung und Asyl“, das in der 2. Auflage im C.H. Beck Verlag erschienen ist, beantwortet er prägnant und präzise zentrale Fragen rund um die Einwanderungs- und Flüchtlingsproblematik.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stiftung Geißstraße statt.

Veranstalter

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Veranstaltungsadresse

Stiftungssaal der Stiftung Geißstraße 7
Geißstraße 7, 1. OG
70173