Das UN-Gebäude in New York, © neptuul

Die Vereinten Nationen – (k)ein Garant für Sicherheit und Frieden?

Unser Vorstandsmitglied Gabriele Köhler diskutiert bei der Veranstaltung der Urania gemeinsam mit Wolfgang Weisbrod-Weber und Andreas Zumach über die weltpolitische Rolle der Vereinten Nationen 70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs.

Nach dem Ende des verheerenden Zweiten Weltkrieges bekamen ältere Anläufe neuen Auftrieb, eine internationale Organisation zu gründen, die den Frieden auf der Welt schützen, für die Einhaltung des Völkerrechts sorgen und die Menschenrechte verteidigen sollte. Und in der Tat - die Vereinten Nationen selbst sowie einige ihrer Unterorganisationen haben für ihre Verdienste den Friedensnobelpreis erhalten und sind zusammen die am häufigsten ausgezeichneten Preisträger. Gleichzeitig gab und gibt es viele Kriege und Konflikte auf der Welt, bei denen die UN keine oder sogar eine sehr traurige Rolle spielten. Diskutieren Sie mit, welche Bedeutung die UN heute und in Zukunft haben kann oder müsste!

Alle weiteren Informationen zu Eintrittspreis und Ticketerwerb finden Sie unter www.urania.de/programm/2015/A213/

Veranstalter

Urania, in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und rbb-Inforadio

Veranstaltungsadresse

Urania Berlin e. V.
An der Urania 17
10787 Berlin