Prof. Dr. Jörg Hacker ©Leopoldina

Wissenschaft und Praxis in der internationalen Zusammenarbeit - Die Rolle des Wissenschaftlichen Beirats der Vereinten Nationen

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) lädt zum Mittagsgespräch “Wissenschaft und Praxis in der internationalen Zusammenarbeit - Die Rolle des Wissenschaftlichen Beirats des Generalsekretärs der Vereinten Nationen“ mit Herrn Prof. Dr. Jörg Hacker ein.

Das Mittagsgespräch findet am 27.01. ab 12:00 Uhr in der Vertretung des Landes Niedersachsen in Berlin (In den Ministergärten 10) statt.

Prof. Dr. Jörg Hacker ist als einziger deutscher Wissenschaftler im Wissenschaftlichen Beirat des Generalsekretärs der Vereinten Nationen (Scientific Advisory Board, SAB) vertreten, dessen konstituierende Sitzung 2014 in Berlin stattgefunden hat. Wir wollen die bisherige Arbeit des SAB Revue passieren lassen und die Rolle des Gremiums im UN-System betrachten. Das aus 26 international renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bestehende Gremium, das über ein bei der UNESCO angesiedeltes Sekretariat verfügt, dient dem UN-Generalsekretär sowie anderen UN-Institutionen als Beratungsinstanz für ein breit gefasstes Themenspektrum.
Der Molekularbiologe Prof. Hacker ist Präsident der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften und war 2010-2011 Präsident des Robert-Koch-Instituts.

Eine direkte Anmeldung erfolgt hier.

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen. Das Gespräch beginnt um 12.30 Uhr. Zuvor laden wir ab 12.00 Uhr zu einem Imbiss ein.

Veranstalter

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.

Veranstaltungsadresse

Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund
In den Ministergärten 10