Podiumsdiskussion: Bürgerkrieg ohne Ende? Europas Beitrag zum Frieden im Sudan

Der Sudan kommt nicht zur Ruhe. Nur schleppend normalisiert sich das Leben im Süden des Landes; die Auseinandersetzungen im Osten nehmen an Intensität zu. Besonders dramatisch ist die Lage in Darfur. Weiterhin werden Menschen getötet, vergewaltigt und zu Tausenden aus ihren Dörfern vertrieben. Die Zahl der Flüchtlinge ist inzwischen auf zwei Millionen angestiegen. Und drei Millionen Menschen, die Hälfte der Bevölkerung von Darfur, benötigen internationale Nothilfe zum Überleben.

Welche Konsequenzen hätte die Beendigung der AUMission für künftige afrikanische Friedenseinsätze in eigener Verantwortung? Welche Perspektiven internationaler Hilfe können für die Menschen im Sudan durch eine UN-Intervention gewonnen werden?

Programm

Veranstalter

DGVN

Veranstaltungsadresse

Berlin