Das Welternährungsprogramm im Sudan. UN Photo/Tim McKulka

Ernährungssicherheit als Menschenrecht? Probleme und Perspektiven der Nahrungsmittelversorgung zwischen Klimawandel und Bio-Kraftstoffen

Die UN-Menschenrechtserklärung von 1948 garantiert ein subjektives Recht auf Nahrung. Dieses wird durch die Folgen des Klimawandels und Konfliktsituationen gefährdet. Verschärft wird dies durch die verstärkte Nachfrage nach pflanzlichen Kraftstoffen. Das Seminar widmet sich den Ursachen und erörtert Lösungsansätze.

Seminarleitung:

Homaira Mansury, Dozentin, Würzburg

Tassilo Schmid, DGVN, München

 

Referent/innen:

Dr. Hassan Humeida, Ernährungswissenschaftler, Würzburg

Heiko Hansen, FIAN Deutschland, Hamburg

Prof. Dr. Hartwig de Haen, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung, Göttingen

Jürgen Hammelehle, Brot für die Welt, Berlin

 

Mehr Informationen und Anmeldung unter:

www.frankenwarte.de

Veranstalter

Gesellschaft für Politische Bildung e.V. in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN)

Veranstaltungsadresse

Akademie Frankenwarte
Leutfresserweg 81- 83
97082 Würzburg