Das palästinensische Flüchtlingsproblem und die Rolle der UNRWA - Chancen und Perspektiven

Filippo Grandi ist der Generalbeauftragte des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA). Grandi wurde im Januar 2010 zum Generalbeauftragten der UNRWA ernannt und ist seit 26 Jahren in der Flüchtlingshilfe und der humanitären Hilfe aktiv. Da das Flüchtlingsproblem eine der zentralen Fragen des Nahost-Friedensprozesses ist, veranstaltet die Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft einen Vortrag der Reihe "Ist Frieden im Nahen Osten möglich?" mit Filippo Grandi zum Thema "Das palästinensische Flüchtlingsproblem und die Rolle der UNRWA - Chancen und Perspektiven".

 

UNRWA - Das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten (United Nations Relief and Works Agency for Palestine Refugees in the Middle East) bietet Unterstützung, Schutz und ein Eintreten für die ca. 4,7 Millionen registrierten palästinensischen Flüchtlinge in Jordanien, Libanon, Syrien und anderen besetzten palästinensischen Gebieten und strebt eine Lösung ihrer Notlage an. 

 

Moderiert wird die Veranstaltung in englischer Sprache vom Journalisten und ehemaligen Nahost-Korrespondenten der Süddeutschen Zeitung, Heiko Flottau.

 

Die Einladung als pdf-Datei finden Sie hier.

 

Bitte teilen Sie Frau Dähne von der DAFG per Email (annika.daehne@dafg.eu), telefonisch unter 030-20649411 oder per Fax unter 030-20648889 mit, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Weitere Informationen zum Nahost-Konflikt finden Sie auch in unserer Reihe UN Basis Informationen: Die Vereinten Nationen und der Nahost-Konflikt

 

Veranstalter

DAFG mit Unterstützung der DGVN

Veranstaltungsadresse

Geschäftsstelle der DAFG, Friedrichstraße 185, 10117 Berlin