Thomas Mayr-Harting, Foto:UN/Sophie Paris

Fachgespräch mit Dr. Thomas Mayr-Harting, Ständiger Vertreter Österreichs bei den Vereinten Nationen

Einlasszeit: h

 

Thomas Mayr-Harting ist seit Dezember 2008 Ständiger Vertreter Österreichs bei den Vereinten Nationen in New York. Für den Zeitraum 2009/2010 wurde Österreich als nichtständiges Mitglied in den UN-Sicherheitsrat gewählt. Im Rahmen des Fachgesprächs wird Botschafter Mayr-Harting kurz vor Ende der Amtzeit eine vorläufige Bilanz der Mitgliedschaft im Sicherheitsrat ziehen und insbesondere über seine Arbeit im Rahmen des so genannten Al-Qaida/Taliban-Sanktionsausschusses berichten. Der Ausschuss ist mit der Kontrolle der Einhaltung von Sanktionen (Reiseverbote, Einfrieren von Geldern, Waffenembargos) beauftragt, die durch die Resolution 1267 aus dem Jahr 1999 verhängt wurden. Die Sanktionen richten sich gegen Personen, Vereinigungen und Körperschaften, die mit den Taliban- und Al-Qaida-Organisationen in Verbindung stehen und werden in der so genannten Terrorliste festgehalten.

Botschafter Mayr-Harting trat 1979 in den österreichischen diplomatischen Dienst. Unter anderem war er als Leiter der österreichischen Mission bei der NATO, als Sonderbeauftragter des österreichischen Außenministeriums für den Westbalkan sowie als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Austrian Development Agency (ADA) tätig.

Moderiert wird die Veranstaltung von Detlef Dzembritzki, stellv. DGVN-Vorsitzender. 

Bitte melden Sie sich unter anmeldung@dgvn.de an.

Hier finden Sie die Einladung als PDf Datei

Veranstalter

DGVN

Veranstaltungsadresse

dbb forum berlin, Friedrichstraße 169/170, 10117 Berlin