Binnenmigrantinnen in Ost-Timor. UN-Photo/Martine Perret

Migration im Fokus: Menschliche Entwicklung - Klimawandel - Frauen

Einlasszeit: h

Klimafreundliche Fachtagung

Migration bedeutet Segen und Fluch. Wandernde Menschen auf der Suche nach einem besseren (Über-)Leben  können ein bedeutender Schlüssel für die Bekämpfung von Armut sein, wenn Barrieren abgebaut werden. Das sind Chancen der Mobilität in einer extrem ungleichen Welt, die der diesjährige Bericht über die menschliche Entwicklung des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) beleuchtet. Als düstere Perspektive erscheint dagegen die erzwungene Migration und Vertreibung aufgrund des Klimawandels. Schon heute sind Umweltschocks wie ausbreitende Trockenheit, Überschwemmungen oder Ressourcenkonflikte ein Grund, warum Menschen aus ihrer Heimat vertrieben werden – das Ausmaß der Migration kann zukünftig alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen. Menschen in Entwicklungsländern und Inselstaaten sind die ersten und am härtesten betroffenen Bevölkerungsgruppen. Sie haben meist nur wenige Möglichkeiten, sich Veränderungen der natürlichen Umwelt anzupassen. Unter den Migranten sind es die Frauen, die mit besonderen Beschränkungen und erheblichen Risiken hart konfrontiert sind. Einerseits können Migrantinnen sich mehr Mitspracherechte, Bildungschancen oder ein neues Rollenverständnis erschließen. Dagegen kann Migration für sie auch Diskriminierung, soziale Isolation und sexuelle Gewalt bedeuten.
Die Fachtagung  befasst sich einerseits mit den aktuellen Politik-Empfehlungen von UNDP, wie die derzeitigen Migrationsströme zur menschlichen Entwicklung beitragen können. Darüber hinaus diskutiert sie die zu erwartenden Herausforderungen klimabedingter Migration. Kommen die Verursacherländer der Klimaerwärmung ihrer Verantwortung nach? Und welche Chance hat eine Strategie, die klimabedingte Migration nicht nur als lokale Krisen sondern als globale Prozesse begreift?

Um die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten, wird diese Fachtagung erstmalig als klimafreundliche Veranstaltung durchgeführt. Wir bitten um Ihre Mitwirkung (siehe Umwelt-Check).

aktualisiertes Programm
Programmflyer

Klimafreundliche Tagung. Bitte beachten Sie den 

Anmeldung:
Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenfrei. Reise- und Aufenthaltskosten
können nicht erstattet werden. online anmelden

Veranstalter

DGVN, Kooperationspartner: International Organization for Migration (IOM)

Veranstaltungsadresse

Tagungszentrum Hotel Aquino
Hannoversche Straße 5b
D-10115 Berlin
Tel.: (030) 284860
info@hotel-aquino.de