Sudan: Camp für Vertriebene /UN-Photo

Mittagsgespräch: Binnenvertriebene

Vertreibung und humanitäre Krise im Kongo

Kurzfristige Programmänderung!

Bitte beachten Sie: Walter Kälin musste aufgrund der zugespitzten humanitären Lage in Sri Lanka kurzfristig im Auftrag der UN nach Colombo reisen. An seiner Stelle wird Jan Hessbrügge sprechen. Herr Hessbrügge kommt aus dem Büro für Binnenvertriebene bei der Hochkommissarin für Menschenrechte in Genf und hat Walter Kälin auf seiner jüngsten Reise nach Kongo begleitet.

Ursprünglicher Gast: Prof. Dr. Walter Kälin, Beauftragter des UN-Generalsekretärs für die Menschenrechte Binnervertriebener 

Walter Kälin ist seit 2004 Beauftragter des UN-Generalsekretärs für die Menschenrechte Binnenvertriebener. In dieser Funktion reiste er im Januar/Februar nach Kongo, in die Zentralafrikanische Republik und den Tschad um sich ein Bild über die humanitäre Situation der vielen Menschen zu machen, die zu Opfern der Kriegswirren und gewalttätigen Konflikte wurden. Die Betroffenen verlassen zu Hunderttausenden ihre Dörfer, um sich in Sicherheit zu bringen. Sie sind zum Teil schweren Menschenrechtsverstößen ausgesetzt. Der unabhängige Experte hat jüngst seine Erkenntnisse in die Märzsitzung des Genfer Menschenrechtsrats eingebracht.

 

Der Vortrag beginnt um 12:30 Uhr. Ab 12:00 Uhr wird ein Mittagsimbiss mit Kaffee und Erfrischungsgetränken angeboten. Der Kostenbeitrag für Imbiss und Getränke beträgt 8 € (ermäßigt 4 €, für DGVN-Mitglieder und Studenten).

 

Zum Online-Anmeldeformular

Informationen zum Thema Binnenvertriebene finden Sie hier:

Veranstalter

DGVN

Veranstaltungsadresse

dbb Forum, Friedrichstraße 169/170, 10117 Berlin